Den romantischen Winterwald entdecken

Mit dem Pendelbus zur Waldweihnacht am 16. und 17. Dezember

 

Das dritte Adventswochenende zieht wieder zahlreiche Besucher nach Johanniskreuz, denn die Waldweihnacht am Haus der Nachhaltigkeit wartet. Am bequemsten ist man mit dem Bus unterwegs – und diese Rundfahrten lassen sich auch noch für andere Ausflüge in den winterlichen Pfälzerwald nutzen. Der Bus-Sonderfahrplan durch das Elmsteiner Tal am 16. und 17. Dezember hat sich bewährt.

Die Sonder-Winterfahrten im Bus durch das Elmsteiner Tal, die seit ein paar Jahren wieder angeboten werden, sind nicht mehr wegzudenken: Sie locken mit den schönen Aussichten in den Rundkursen über Elmstein – Johanniskreuz – Iggelbach – Elmstein. Halbstündlich wird der S-Bahnhof Lambrecht angefahren, beinahe ebenso häufig gibt es an beiden Tagen durchgängige Fahrten von/nach Neustadt.

Am Samstag geht es um 12.18 Uhr mit der ersten Fahrt in Neustadt direkt nach Johanniskreuz los und am Sonntag schon um 8.18 Uhr. Am Samstag gibt es bereits zuvor Fahrten nach Iggelbach. In Lambrecht warten die Busse die S-Bahn-Ankunft aus dem Rhein-Neckar-Raum ab, auf dem Rückweg wird diese immer in Lambrecht wieder erreicht. Am Samstag geht es 14 mal halbstündlich entweder direkt ab Neustadt oder ab Lambrecht hoch nach Johanniskreuz und zurück, am Sonntag sogar 18 mal.

Die Romantische Waldweihnacht in Johanniskreuz am Haus der Nachhaltigkeit öffnet am 16. Dezember von 14 bis 20 Uhr und am 17. Dezember von 10 bis 18 Uhr. Zu sehen gibt es einen ökologischen Adventsmarkt mit allerhand Leckereien, Handwerkskunst aus dem Pfälzerwald und Aktionen für Kinder. In der Dunkelheit wird der Markt mit Fackeln beleuchtet, am Samstagabend begeistern Feuerakrobaten. 

Die Parkplätze am Haus der Nachhaltigkeit sind rar, es wird daher dringend empfohlen, den Pendelbus zu nutzen. Nach den sehr guten Erfahrungen in den vergangenen Jahren wird wieder ein Teilstück der B 48, von der Abzweigung in Richtung Trippstadt bis zur Kreuzung in Johanniskreuz, als Einbahnstraße ausgewiesen und kann nur in Nord-Süd-Richtung befahren werden. An den Autoschlangen vorbei gondelt es sich am besten im Bus.

Wer möchte kann aber auch einfach eine Runde durch den Pfälzerwald drehen oder diese zusätzliche Verbindung für einen Wanderausflug nutzen. Ob Wochenendaufenthalt, eine schöne Wandertour oder Besuch im Museum: Gastgeber und Tipps finden sich unter www.zentrum-pfaelzerwald.de.

Ein persönlicher Fahrplan für den Adventsausflug lässt sich unter www.vrn.de zusammenstellen, Informationen rund um die Waldweihnacht finden sich unter www.hdn-pfalz.de.


Zum Fahrplan (PDF-Datei)


(13.11.17)

 
 
Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis 2016
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften