Mehr Verbindungen bei den Regional-Express-Linien

Änderungen und Verbesserungen auf der Schiene ab 10. Dezember

 

Der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd (ZSPNV Süd) und die Verkehrsunternehmen des Rheinland-Pfalz-Taktes werden zum Fahrplanwechsel in der Nacht vom Samstag, dem 9. Dezember auf Sonntag, dem 10. Dezember zahlreiche Verbesserungen einführen. Nur in wenigen Fällen muss das Angebot wegen geringer Nachfrage angepasst werden. Besonders hervorzuheben sind die ergänzenden Angebote bei den Regional-Expresslinien.

Für den Landkreis Bad Dürkheim relevante Änderungen:

Die bisher mit Dieselfahrzeugen gefahrenen BASF-Pendlerzüge aus und nach Wörth/Germersheim sowie Kaiserslautern/Neustadt werden in die S-Bahn Rhein-Neckar integriert. Wegen der Umbaumaßnahmen zur Elektrifizierung der Strecke durch die BASF müssen diese Züge aber während des ganzen Jahres 2018 in Ludwigshafen Hbf. enden und beginnen. Die Anbindung des Werkes erfolgt mit einem auf die Strecke ins Werk beschränkten Pendelzug mit Dieselfahrzeugen, der baustellenbedingt am Haltepunkt BASF Süd enden muss bzw. während einer dreimonatigen Vollsperrung in den Sommermonaten, mit Schienenersatzverkehr ab Ludwigshafen Hbf..

Um einen guten Anschluss an den neuen, saisonalen morgendlichen Direktzug von Wörth nach Strasbourg herzustellen (Wörth ab 9:32 Uhr), wird eine Stadtbahn aus Richtung Germersheim entsprechend angepasst und fährt als Eilzug. Die Abfahrt in Germersheim ist um 09:01 Uhr.

In Ergänzung der S-Bahnen für BASF-Beschäftigte wird montags bis freitags speziell für Pendler eine umsteigefreie Verbindung zwischen Mannheim und Wörth eingeführt. Am Morgen verlässt die S-Bahn Wörth um 6:33 Uhr und fährt von Germersheim als Sprinter-S-Bahn weiter nach Mannheim. In der Gegenrichtung verlässt eine S 3 Mannheim um 17:31 Uhr und erreicht Wörth um 18:44 Uhr.

Die Spätverbindung von Kaiserslautern nach Bad Kreuznach in den Nächten am Wochenende wird um eine Stunde früher gelegt. Anstatt um 0:30 Uhr fährt diese Regionalbahn nun freitags und samstags in Kaiserslautern um 23:32 Uhr ab und erhält einen attraktiven Anschluss aus dem letzten Regional-Express der Linie RE 1 aus Mannheim.

Baumaßnahmen behindern auch in 2018 den Bahnverkehr

Leider werden auch in 2018 umfangreiche Baumaßnahmen den Eisenbahnverkehr stören. Die durch DB Netz verhängte Nachtsperrung der Strecke Ludwigshafen – Kaiserslautern – Homburg bleibt bestehen, wodurch die späten S-Bahnen von Mannheim in die Pfalz weiterhin nicht fahren können. Neu sind die Baumaßnahmen für ein elektronisches Stellwerk für die Strecke Worms – Mainz. Im Gespräch sind auch hier nächtliche Sperrungen. Der ZSPNV Süd steht bei allen Baumaßnahmen im intensiven Austausch mit der DB Netz AG, um die Auswirkungen möglichst gering zu halten.

Weitere Änderungen im Minutenbereich

Weil mehrere Züge nur um wenige Minuten verschoben werden oder durch Baumaßnahmen angepasst werden müssen, empfiehlt der ZSPNV Süd einen kontinuierlichen Blick auf die Online-Auskunftsseiten der Verbünde VRN, RNN und KVV sowie der Verkehrsunternehmen DB Regio, vlexx, Trans Regio, Albtalbahn-Verkehrsgesellschaft (AVG) und der Rhein-Neckar-Verkehrsgesellschaft (RNV).


Quelle: Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Süd


(30.11.17)

 
 
Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis 2017
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften