Erfolgreich Türkisch gebüffelt

Stolz: Die Türkischschüler mit ihrer Lehrerin Sevinc Gencyilmaz (li.)

Acht Schülerinnen und Schüler erhalten telc-Zertifikat

 

Die acht Schülerinnen und Schüler, die am 27. Juni ihr Zertifikat über die bestandene B1- oder B2-Prüfung in Türkisch von Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld entgegennehmen konnten, haben eins gemeinsam: Türkisch ist ihre Familien- oder Elternsprache, aber in der Schule läuft alles auf Deutsch. Mit Rechtschreibung und Grammatik hapert es da manchmal. Mit der Prüfung am 5. Mai, die aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil bestand, haben die 12- bis 15-Jährigen nachgewiesen, dass sie sich auf zusammenhängende Weise verständigen können und die wichtigsten Regeln kennen. „Die türkische Sprache ist ein starker Bezug zu euren Wurzeln, eurer Familie“, sagte Landrat Ihlenfeld. „Eure Mehrsprachigkeit ist für euch ein großer Vorteil, den ihr nutzen könnt. Mit dem Zertifikat könnt ihr ihn nachweisen. Ihr könnt echt stolz auf euch sein.“

Vorbereitet haben sich die Jugendlichen an mehreren Wochenenden im Frühjahr im Kurs von Sevinc Gencyilmaz an der Kreisvolkshochschule (Kvhs). Dieser wird vom Bildungsministerium finanziert und in Kooperation mit dem Landesverband der Volkshochschulen angeboten. Dirk Wolk-Pöhlmann vom Landesverband zu den Prüflingen: „Sprachen sind eine wichtige Qualifikation. Darauf könnt ihr aufbauen. Dass ihr diesen Kurs gemacht habt, zeigt, dass ihr engagiert seid.“ Auch Lehrerin Gencyilmaz freute sich über den Erfolg ihrer Schüler. „Manche konnten am Anfang keine drei zusammenhängenden Sätze auf Türkisch sagen und jetzt ohne Probleme mehrere Seiten schreiben. Der Kurs ist sehr anspruchsvoll.“ Sie sei sehr stolz auf ihre Schützlinge. Erstmalig fand der Kurs in diesem Jahr nicht in den eigenen Räumen der Kvhs statt, sondern in der Salierschule in Bad Dürkheim. Neben Dürkheimer Schülern waren auch welche aus Grünstadt und Maxdorf dabei. Zur Verleihung waren die Schuldirektoren Achim Walk (Carl-Orff-Realschule plus Bad Dürkheim) und Uwe Chormann (IGS Grünstadt) gekommen. „Vielleicht haben mache von euch gedacht: ‚Warum mache ich das, ich habe schon genug Stress‘“, sagte Chormann, „aber dann ist euch schnell klar geworden, dass es viel bringt. Sprachen sind das Tor zur Welt.“

Die Prüfung 2013 an der Kvhs war die erste in Rheinland-Pfalz in diesem wichtigen Projekt, bei dem in Deutschland geborene oder aufgewachsene türkischstämmige Schülerinnen und Schüler Sprachunterricht in der Elternsprache bekommen und ihre Türkischkenntnisse auf der Basis des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) durch ein europaweit anerkanntes Sprachzertifikat (telc) dokumentieren lassen können. Eine weitere Prüfung fand 2014 statt, die dritte 2016, die vierte in diesem Jahr. Am Kurs teilgenommen haben dieses Mal elf junge Leute, die Prüfung haben acht abgelegt, die alle bestanden haben. Neben vier von der Carl-Orff-Realschule kamen zwei von der IGS Grünstadt und je einer vom Werner-Heisenberg-Gymnasium Bad Dürkheim und der Realschule plus in Maxdorf. In ganz Rheinland-Pfalz haben in diesem Jahr circa 200 Schülerinnen und Schüler eine telc-Prüfung in ihrer Muttersprache abgelegt, die in Türkisch, Spanisch und Polnisch angeboten wird.


(28.06.17)

 
 
Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis 2016
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften