Kugelschreiber liegt auf einem Blatt, auf dem Bewerbung steht

leitende staatliche Beamtin/leitender staatlicher Beamter (m/w/d)

Stellenausschreibung leitende staatliche Beamtin / leitender staatlicher Beamter (m/w/d)

Das Land Rheinland-Pfalz besetzt zum 01.07.2024 die Stelle

 

der leitenden staatlichen Beamtin/des leitenden staatlichen Beamten (m/w/d)

(Besoldungsgruppe A 13 LBesG bis A 15 LBesG mit Beförderungsmöglichkeit nach A 16 LBesG)

 

bei der Kreisverwaltung Bad Dürkheim.

 

DAS BRINGEN SIE MIT

  • überdurchschnittliches Erstes und Zweites juristisches Staatsexamen mit zweimal möglichst „befriedigend“
  • besonderes Interesse für den Bereich öffentliche Verwaltung/Verwaltungsrecht
  • Führungskompetenz
  • überdurchschnittliche Motivation und Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und   Flexibilität, Kooperationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick

 

DAS BIETEN WIR IHNEN

  • eine interessante und abwechslungsreiche Führungstätigkeit
  • krisensicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • flexible Arbeitszeiten
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen


WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG

 

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen auf dem Postweg oder per E-Mail bis zum 15.03.2024 an:

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Referat 12, Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier

oder  bewerbung.dlr@add.rlp.de

Ansprechpartner: Sigrid Dewald (0651/9494-253) – sigrid.dewald@add.rlp.de


Weitere Informationen rund um Ihre Bewerbung

Das Land Rheinland-Pfalz fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiter:innen. Wir wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion oder sexuellen Identität. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt, soweit nicht in der Person der anderen Bewerber*innen liegende Gründe von größerem rechtlichen Gewicht entgegenstehen.  Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt. Auf Wunsch wird die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung geprüft.

Wir bitten Sie, Ihre Bewerbungsunterlagen nur als Kopien (ohne Mappen) einzureichen, da keine Rücksendung erfolgt.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Ausführliche Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Internetseite unter dem Link: www.add.rlp.de/de/service/stellenausschreibungen/