Hinweis an alle

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nur mit Ihrer Hilfe schaffen wir es, die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Deshalb mein dringender Appell:

• Bleiben Sie zuhause!

• Vermeiden Sie Sozialkontakte, wo es möglich ist!

• Halten Sie Abstand zu anderen Menschen – auch beim Einkaufen!

• Befolgen Sie die gängigen Hygieneregeln!

Schützen Sie sich vor einer Ansteckung, aber vor allem, schützen Sie schwächere Mitmenschen.

Ihr

Hans-Ulrich Ihlenfeld


 

Mehr:

Appell Landrat Ihlenfeld: Bleiben Sie zuhause!

Eindämmung des Coronavirus: Jeder ist gefragt

Aufgrund der aktuellen Lage zur Verbreitung des Coronavirus appelliert Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld nochmal eindringlich an alle: „Bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause und treffen Sie sich auch privat nicht in Gruppen!“

„Wir haben momentan mit enormen Einschränkungen zu leben und ich verstehe, dass es schwerfällt. Es ist schönes Wetter, man möchte sich ins Eiscafé setzen oder mit Freunden eine Schorle trinken. Aber darauf müssen wir alle eine gewisse Zeit verzichten. Wir sehen, dass die Abstandsregeln in der Gastronomie nicht eingehalten werden können, darum untersagen wir ab Samstag sämtliche öffentliche Gastronomie. Und ich bitte Sie, auch im privaten Bereich auf Treffen in Gruppen zu verzichten. Das umschließt natürlich auch Dinge wie Verabredungen zum Wandern, gemeinsames Kochen oder Geburtstagsfeiern mit Freunden. Ich möchte dies so deutlich sagen: Treffen Sie sich nach Möglichkeit nicht mit Personen, die Sie nicht ohnehin zu ihrem täglichen Umfeld zählen, weil Sie etwa zusammenwohnen. Verzichten Sie auf jede Aktivität, die Sie nicht unbedingt brauchen. Eine Ausgangssperre möchte niemand. Aber wir müssen auch gemeinsam handeln und uns vernünftig verhalten, damit es nicht so weit kommt. Das Wochenende wird ausschlaggebend sein. Um Menschenansammlungen zu vermeiden, haben wir uns außerdem entschlossen, ein Betretungsverbot von öffentlichen Plätzen auszusprechen. Bitte, bleiben Sie am besten zuhause. Sie können weiterhin spazieren gehen, aber am besten nur mit Personen ihres Haushalts. Es geht darum, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Wir müssen insbesondere Risikogruppen schützen, aber es geht auch um die Gesundheit jedes Einzelnen: Jeder hat ein Risiko, dass COVID-19 potentiell einen schweren Verlauf nehmen wird. Ich weiß, dass die ganzen Einschränkungen in unserem Leben jetzt schwer sind, mir persönlich fällt dies auch schwer. Aber wenn wir ruhig und besonnen bleiben, werden wir diese schwere Zeit gemeinsam durchstehen.“


(20.03.20)

 
 
Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok