DÜW - Journal Aktuell
Behördennummer 115
Leben im Landkreis

Informationsbroschüre Landkreis Bad Dürkheim (pdf-Dokument)


Informationen aus Verwaltung, Freizeit, Wirtschaft

Marathon Deutsche Weinstraße

Pfalz glänzt mit hohen Auszeichnungen

Weingut Hanewald-Schwerdt, Bad Dürkheim-Leistadt

14 Ehrungen im Landkreis Bad Dürkheim bei der Wein- und Sektprämierung 2016 der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

 

Mit zwei Großen Staatsehrenpreisen, 26 Staatsehrenpreisen und 14 Ehrenpreisen waren Weinbaubetriebe aus der gesamten Pfalz im Prämierungsjahr 2015/2016 wieder sehr erfolgreich - insgesamt kamen 14 Preisträger aus dem Landkreis Bad Dürkheim. Bei der Prämierungsfeier im Saalbau von Neustadt an der Weinstraße am 2. Dezember standen die erfolgreichsten Betriebe und der hervorragende Wein-Jahrgang 2015 im Mittelpunkt. Den Großen Staatsehrenpreis, die höchste Auszeichnung, die das Land Rheinland-Pfalz für Wein zu vergeben hat, nahmen das Wein- und Sekthaus Schreieck aus Maikammer und Weingut Karl Pfaffmann Erben aus Walsheim mit nach Hause. Der Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz Ökonomierat Norbert Schindler zeichnete darüber hinaus die besten pfälzer Weingüter des Jahres mit Staatsehrenpreisen und Ehrenpreisen und nicht zuletzt die erfolgreichen Weine und Sekte mit Kammerpreismünzen in Gold, Silber und Bronze aus.

Präsident Schindler und Dr. Volker Wissing, Minister für Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, verliehen im traditionsreichen Neorenaissancebau Plaketten und Urkunden an die Betriebe mit besonders hoher Prämierungsquote für ihre Weine. 1.460 Weinbaubetriebe hatten zwischen September 2015 und Ende Juli 2016 an der rheinland-pfälzischen Landesprämierung für Wein und Sekt teilgenommen. Aus den sechs Anbaugebieten des Landes schickten sie ihre besten Erzeugnisse in das Rennen um Gold, Silber und Bronze. Insgesamt zählte die veranstaltende Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz 19863 zur Prämierung angestellte Weine und Sekte, rund 2.000 mehr als im Jahr davor.

431 Betriebe aus dem Anbaugebiet Pfalz hatten sich im Prämierungsjahr 2015/16 das von der Kammer mit der Prämierung verbundene Ziel, überdurchschnittliche Weinqualität zu erzeugen, zu Eigen gemacht und es mit 7.889 zur Prämierung angestellten Weinen und Sekten in eindrucksvoller Weise auch erreicht.

Neunmal im Jahr haben Weingüter, Erzeugergemeinschaften und Kellereien Gelegenheit, ihre besten Erzeugnisse von einer unabhängigen Fachjury prüfen und bewerten zu lassen. Diese vergibt im Anschluss an eine verdeckte Probe Punkte und bei entsprechend hohen Punktzahlen die Medaillen, die dann in Form einer Plakette auf der Flasche den prämierten Wein kennzeichnen und damit auf seine besondere Güte hinweisen. Bei der Prämierungsfeier in Neustadt an der Weinstraße betonte Präsident Norbert Schindler mit dem Prämierungswettbewerb werde ein gezielter Anreiz für das Streben nach bester Qualität gegeben. Staatsehrenpreise und Ehrenpreise verdienen sich Betriebe mit über Jahre konstanten Spitzenplatzierungen im Prämierungsverzeichnis.

Die Kammerpreismünze auf der Flasche hat für Präsident Schindler die Funktion eines einprägsamen Markenzeichens, mit dem der Verbraucher objektiv geprüfte Qualität und garantiert hohe Wertigkeit verbinde. Für Winzer und Kellereien sei die Kammerpreismünze damit Standortbestimmung und unmittelbare Vermarktungshilfe, für den Verbraucher Orientierungshilfe in einem großen manchmal unübersichtlichen Weinangebot.

Weitere Informationen zur Wein- und Sektprämierung und zu sonstigen Weinbaufachthemen unter www.praemierung-rlp.de oder unter www.lwk-rlp.de. Hier sind alle prämierten Weine mit allen zugehörigen Angaben gelistet und können mit einem speziellen Suchprogramm nach individuellen Vorgaben differenziert nachgelesen werden.

Für besondere Leistungen bei der Wein- und Sektprämierung 2016 der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz erhielten im Landkreis Bad Dürkheim:

- den Staatsehrenpreis:

Weingut Sonnenhof, Karl Schäfer & Söhne, Bockenheim a.d. Weinstraße

Winzergenossenschaft Herxheim am Berg

Weingut Bärenhof, Jürgen Bähr, Bad Dürkheim-Ungstein

Weingut Wolf, Bad Dürkheim-Ungstein

Weingut Darting, Bad Dürkheim

Vier Jahreszeiten Winzer, Bad Dürkheim

Weingut Karl Wegner, Bad Dürkheim

Wachtenburg Winzer, Wachenheim a.d.Weinstraße

Forster Winzerverein, Forst an der Weinstraße

Weingut Julius Ferd. Kimich, Deidesheim

- den Ehrenpreis des Landkreises Bad Dürkheim:

Weingut Hanewald-Schwerdt, Bad Dürkheim-Leistadt (Foto oben)

- den Ehrenpreis des Genossenschaftsverbands e.V.:

Winzergenossenschaft Kallstadt

- den Ehrenpreis der Arbeitsgemeinschaft der Landfrauenverbände:

Weingut Pfleger-Karr, Weisenheim am Berg

- den Ehrenpreis der Weinbruderschaft der Pfalz:

Weingut Eugen Müller, Forst an der Weinstraße


Quelle: Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz


(07.12.16)

 
 
Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok