Hochwasserhilfe - Spenden

Unwetterkatastrophe im Norden von Rheinland-Pfalz

 

Um die Opfer der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz zu unterstützen, hat das Land ein Spendenkonto eingerichtet: Unter dem Kennwort „Katastrophenhilfe Hochwasser“ können Spenden auf folgendes Konto bei der Sparkasse Mainz überwiesen werden:

Empfänger: Landeshauptkasse Mainz
IBAN: DE78 5505 0120 0200 3006 06
BIC: MALADE51MNZ

Auch die betroffenen Landkreise und Verbandsgemeinden haben Spendenkonten eingerichtet, zum Beispiel:

Eifelkreis Bitburg-Prüm  (externer Link)

Kreis Vulkaneifel (externer Link)

Kreis Ahrweiler (externer Link)


Beachten Sie zum Thema auch den Aufruf des Landkreistages Rheinland-Pfalz (PDF).

Der Landkreistag Rheinland-Pfalz startet außerdem einen Hilfeaufruf für geländegängige Fahrzeuge (nicht zwingend Einsatzfahrzeuge) für die Hilfe in den von der Flutkatastrophe besonders betroffenen Gebiete im Landkreis Ahrweiler. Wenn Sie die Möglichkeit zur Hilfe sehen, bitten wir Kontakt aufzunehmen mit:
Frau Jennifer Klaschus, Telefon: 02641 975-350



Sachspenden
Die Kreise und Rettungskräfte vor Ort wissen am besten, was gebraucht wird.
Bitte warten Sie, bis es Aufrufe zu konkreten Sachspenden gibt und helfen Sie mit konkreten Dingen, die vor Ort angefragt werden! 
Bitte fahren Sie nicht eigenmächtig ins Katastrophengebiet!


19.07.21: Da bereits sehr viele Sachspenden eingegangen sind, wird zum jetzigen Zeitpunkt gebeten, keine weiteren Gegenstände zu spenden. Die Kapazitäten für Sortieren und Verteilung sind erschöpft. Sollten zu einem späteren Zeitpunkt Sachspenden oder andere Hilfsleistungen erbeten werden, wird zu gegebener Zeit informiert. Aktuell sind Geldspenden das beste Hilfsmittel.

21.07.21: Das Land Rheinland-Pfalz hat eine neue Online-Plattform "Fluthilfe" (externer Link) eingerichtet, die Hilfsangebote und Hilfesuchende zusammenführt. Hier können Angebote z.B. für Sachspenden eingestellt werden, aber auch Hinweise auf Transport- oder Logistikmöglichkeiten oder Angebote für Unterkünfte. Betroffene haben die Möglichkeit, anzugeben, was ihnen fehlt. Die Plattform können Unternehmen wie Privatpersonen nutzen.


Der Landkreis bedankt sich bei der überwältigenden Hilfsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger!


(16.07.21; zuletzt aktualisiert: 22.07.21)
 
Informationen zu Corona
Mobilitätsatlas RLP
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Diese Seite verwendet Cookies, um die Bereitstellung unserer Dienste zu optimieren.
Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.