/ Gesellschaft und Politik / Bürger machen Politik/Wahlen / Öffentliche Versammlung anmelden

Leistungsbeschreibung

Wer eine öffentliche Versammlung unter freiem Himmel oder einen Aufzug veranstalten will, muss diese grundsätzlich spätestens 48 Stunden vor Bekanntgabe (das heißt Einladung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern oder Aufruf über die Medien) anmelden.

Teaser

Sie möchten eine öffentliche Versammlung veranstalten? Dann müssen dieses Vorhaben spätestens 2 Tage vor der öffentlichen Versammlung anzeigen.

An wen muss ich mich wenden?

Wenden Sie sich an die für den Versammlungsort zuständige Kreisverwaltung bzw. in kreisfreien und großen kreisangehörigen Städten an die Stadtverwaltung. 

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Versammlung muss spätestens 48 Stunden vor Bekanntgabe angemeldet sein.

Antragsfrist: 2 Tage

Rechtsgrundlage

Was sollte ich noch wissen?

Die Anmeldung ist an keine Form gebunden, muss aber bestimmte Informationen enthalten, wie

  • Name und Anschrift der Veranstalterin oder des Veranstalters (Privatperson oder Organisation),
  • Name, Anschrift, Telefon, Fax der Versammlungsleiterin oder des Versammlungsleiters,
  • Art, Gegenstand und Ablauf der Versammlung,
  • Datum, Zeit und Ort der Versammlung, bei Aufzügen die beabsichtigte Aufzugsstrecke,
  • Zahl der Ordnerinnen und Ordner,
  • voraussichtliche Teilnehmerzahl und
  • vorgesehene Hilfsmittel (z. B. Lautsprecher, Transparente). 

Bei Bedarf werden im Vorfeld mit der Veranstalterin oder dem Veranstalter Kooperationsgespräche über den Ablauf und die Durchführung der Versammlung durchgeführt.  

Formulare

Zuständige Mitarbeiter

Zugeordnete Abteilungen

 
Informationen zu Corona
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Diese Seite verwendet Cookies, um die Bereitstellung unserer Dienste zu optimieren.
Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.