Angebot auf dem Wertstoffhof Esthal erweitert

Auch kostenpflichtige Abfälle können nun teilweise angenommen werden

 

Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Landkreises Bad Dürkheim hat das Angebot auf dem Wertstoffhof Esthal erweitert. Seit 1. April verfügt der Wertstoffhof über eine mobile Kasse. Dadurch haben sich die Annahmekriterien verändert und es können mehr Wertstoffe und Restmüll angenommen werden.

„Das Angebot ist einer Erweiterung“, betont AWB-Leiter Klaus Pabst. „Bisher konnten kostenpflichtige Abfälle in Esthal nicht angenommen werden und wir mussten die Kunden an andere Wertstoffhöfe verweisen. Was bisher kostenlos abgeben werden konnte, kann auch weiterhin kostenlos abgegeben werden.“ Die kostenpflichte Anlieferung ist eine Ergänzung. Die Gebühren des AWB sind auf allen Wertstoffhöfen gleich.

Sperrmüll, Altholz (Kategorie 1-3) und verwertbarer Bauschutt in haushaltsüblichen Mengen (ca. 3 m³ bzw. 100 kg) können also immer noch kostenfrei angeliefert werden. Ebenso Schrott und Elektroschrott ohne Mengenbegrenzung. Ausnahme hiervon sind Kühlgeräte, diese dürfen in Esthal nicht angeliefert werden. Alternative: Anmeldung zur kostenlosen Abholung im Rahmen der E-Schrott-Sammlung oder Anlieferung auf den Wertstoffhöfen Friedelsheim oder Haßloch.

Gebühren Wertstoffhof Esthal


(17.04.19)

 
Informationen zu Corona
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Diese Seite verwendet Cookies, um die Bereitstellung unserer Dienste zu optimieren.
Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.