Beim Stadtradeln Preise abgeräumt

Logo Stadtradeln

Auszeichnung für „Fahrradaktivstes Kommunalparlament“

 

2019 zum ersten Mal dabei, rund 1800 Radelnde, 230 Teams, vier Stadtradeln-Stars und fast 400.000 Kilometer – das ist die Bilanz von Stadtradeln 2019. Und: 136 Abgeordnete aus Kommunalparlamenten im Landkreis waren ebenfalls dabei. Das ist der beste Wert aller teilnehmenden Regionen in der Einwohnerkategorie des Landkreises und hat daher eine Auszeichnung verdient. In Hannover fand vergangene Woche die Preisverleihung zum Abschluss des Stadtradel-Jahrs statt – und der Landkreis Bad Dürkheim sahnte gleich zwei Preise ab.

„Es war eine starke Leistung unserer Bürgerinnen und Bürger, die drei Wochen lang überwiegend auf ihr Auto verzichtet hatten und für die Aktion kräftig in die Pedale traten. Als Vorbild voran gingen die Mitglieder von Orts-, Verbandsgemeinderäten und dem Kreistag. Ich freue mich, dass wir hierfür sogar ausgezeichnet wurden“, sagte Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. Denn besonders gepunktet hat der Kreis in der Kategorie „Fahrradaktivstes Kommunalparlament“. 136 Parlamentarier radelten selbst viele Kilometer und bescherten damit dem Landkreis Bad Dürkheim den 1. Platz unter den Kommunen mit 100.000 – 499.999 Einwohnerinnen und Einwohnern in der Kategorie „Fahrradaktivstes Kommunalparlament“. Gleichzeitig ist der Kreis auch der beste Newcomer in dieser Kategorie und Größenklasse 2019.

Bei der Preisverleihung am 18. November in Hannover waren stellvertretend für den Landkreis und seine Kommunen Nick Stowasser von der Energieagentur Rheinland-Pfalz Regionalbüro Mittelhaardt & Südpfalz sowie Natalia Koksharova, Klimaschutzmanagerin der Stadt Bad Dürkheim, anwesend und nahmen die Preise entgegen.

„Im gesamten Kreis wurden 2,94 Kilometer pro Einwohner erradelt und damit 55 Tonnen CO2 eingespart. Ein beeindruckender Wert im Sinne des Klimaschutzes“, freute sich Ihlenfeld. „Bei einer solchen Spitzenleistung ist es selbstverständlich, dass unsere Kommunen auch 2020 wieder dabei sind.“ Gleich in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien, von Mittwoch, 19. August bis Dienstag, 8. September 2020, wird wieder kräftig in die Pedale getreten. „Es ist ein ähnlicher Termin wie dieses Jahr, wir hoffen, dass wir damit ähnlich erfolgreich sein werden oder unser Ergebnis noch übertreffen“, sagte Ihlenfeld. Er motiviert vor allem Schulen, sich an der Aktion zu beteiligen. „Wenn alle Schulen im Landkreis mitmachen, wäre das ein tolles Signal für den Klimaschutz.“

 

Von links: Ulf-Birger Franz, Olaf Lies, Natalia Koksharova, Nick Stowasser, Thomas Brose

Auf dem Bild (von links): Ulf-Birger Franz (Region Hannover), Staatsminister Olaf Lies (Umweltministerium Niedersachsen), Natalia Koksharova und Nick Stowasser (beide Arbeitskreis Klimaschutz Kreis Bad Dürkheim), Thomas Brose (Geschäftsführer Klimabündnis)


(29.11.19)

 
 
Jubiläum Landkreis DÜW


Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok