Rhein-Haardtbahn: Brückensanierungen zwischen Ruchheim und Maxdorf

Von 30. März bis 1. Juli

 

In der Zeit von Montag, 30. März, bis voraussichtlich Mittwoch, 1. Juli, führt die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten an zwei Brücken der Rhein-Haardtbahn (RHB) zwischen Ludwigshafen-Ruchheim und Maxdorf aus. Ziel ist, auch weiterhin einen sicheren und leistungsfähigen Bahnverkehr sowie die Sicherheit der unter den Brücken verkehrenden Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

Auf beiden Bauwerken verläuft die Strecke der RHB mit den rnv-Bahnlinien 4/4A und 9. Eine der beiden Brücken kreuzt die A61 nördlich, in unmittelbarer Nähe des Autobahnkreuzes Ludwigshafen (A61/A650). Östlich hiervon kreuzt die zweite Brücke den Neugraben sowie einen Wirtschaftsweg.

Die Arbeiten haben Auswirkungen sowohl auf den Individualverkehr als auch zeitweilig auf den Bahnverkehr der rnv-Linien 4/4A und 9.

Streckensperrung auf der Rhein-Haardtbahn – Schienenersatzverkehr zwischen Oggersheim und Bad Dürkheim

Hinweis: Aufgrund des derzeit gültigen Fahrplans verkehren seit Montag, 23. März, bis auf Weiteres auf der Strecke der Rhein-Haardtbahn lediglich die Bahnen der Linie 4.

Da die Arbeiten in mehreren Bauphasen durchgeführt werden, muss die Strecke der RHB für den rnv-Bahnverkehr zwischen Oggersheim und Bad Dürkheim für die Dauer von etwa 10 Tagen gesperrt werden. Dies geschieht in den Osterferien in der Zeit von Freitag, 10. April, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 19. April, Betriebsende. Die Bahnen der Linien 4 verkehren in diesem Zeitraum lediglich zwischen Waldfriedhof/Käfertaler Wald und Oggersheim.

Auf dem Abschnitt Oggersheim – Bad Dürkheim Bahnhof wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Über den Linienweg des Schienenersatzverkehrs werden wir rechtzeitig vor Beginn der Streckensperrung informieren.

Einschränkungen und Sperrungen im Individualverkehr

Da die beiden Brückenbauwerke sowohl die Autobahn A61 als auch einen Wirtschaftsweg queren, kommt es während der gesamten Bauzeit im Bereich der jeweiligen Baufelder zu Änderungen der Verkehrsführung.

Dies betrifft vor allem Verkehrsteilnehmer auf der A61. Hier kommt es ab 30. März rund um den Baustellenbereich zu Sperrungen und Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie zu Fahrbahnverengungen und -reduzierungen. Diese sind teilweise rund um die Uhr notwendig, auch an Wochenenden und Feiertagen.

Im Zeitraum von Montag, 30. März, bis voraussichtlich Montag, 11. Mai, ist darüber hinaus auf der A650 aus Richtung Ludwigshafen kommend die Zufahrt zur A61 in Fahrtrichtung Koblenz/Mainz durchgehend für Verkehrsteilnehmer voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt direkt über das Autobahnkreuz über die A650 in Richtung Bad Dürkheim.

Die abweichende Verkehrsführung und mögliche Umleitungen sind vor Ort ausgeschildert.

Die Arbeiten an der Brücke oberhalb des Neugrabens haben weitestgehend keine Auswirkungen auf den Verkehrsraum. Lediglich der unter der Brücke verlaufende Wirtschaftsweg muss während der Arbeiten in der Zeit von Mittwoch, 8. April, bis Mittwoch, 6. Mai, gesperrt werden. Eine Umleitungsempfehlung für Landwirtschafts- sowie Anlieferungsverkehre der Händler wird vor Ort ausgeschildert.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, jederzeit auf die Umleitungsempfehlung vor Ort zu achten. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten sind kurzfristige Abweichungen und Änderungen möglich.

Detaillierte Informationen zur Baumaßnahme und zur veränderten Verkehrsführung sowie – zu gegebener Zeit – auch zu Schienenersatzverkehr und Umleitungen finden Sie online unter www.rnv-online.de/rhb.


Quelle: rnv GmbH

(27.03.20)


 
 
Ticket Wertstoffhof

Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok