STADTRADELN 2021 von 18. August bis 7. September

Viele Aktionen geplant – jeder kann mitmachen

 

Radfahren macht Spaß und schont die Umwelt. Um auch in diesem Jahr wieder die Radfahrbegeisterung zu wecken, nimmt der Landkreis Bad Dürkheim zum dritten Mal am STADTRADELN teil. Von 18. August bis 7. September gilt es wieder, viele Kilometer mit dem Drahtesel zu sammeln. Anlass dazu geben auch mehrere Aktionen, die im Zeitraum stattfinden.

Die Kreisvolkshochschule bietet E-Bike-Touren an und erklärt, wie die Aufzeichnung mit einem Tracking-System funktioniert, bei der Verbandsgemeinde Freinsheim kann man in einem Fotowettbewerb kreativ werden, in Lambrecht wartet eine Tour ins Kohlbachtal und kreisweit gibt es wieder Preise bei der Rätsel-Rallye zu gewinnen. „Weitere Aktionen sind herzlich willkommen“, sagt STADTRADELN-Koordinatorin Selina Pauli aus dem Kreishaus. „Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hauptsache, es hat mit Radfahren oder Klimaschutz zu tun.“ Denkbar sind Radtouren oder Sternfahrten, aber auch Infoveranstaltungen, zu denen die Teilnehmerinnen oder Teilnehmer am besten mit dem Rad kommen. „Auch Insektenhotels wurden in der Vergangenheit schon gemeinsam gebaut.“ Gemeinden, Vereine, Firmen oder Institutionen – zum Beispiel Schulen oder Kindergärten – können sich gerne mit Ideen bei Selina Pauli melden (Telefon 06322/961-1307, selina.pauli@kreis-bad-duerkheim.de). Alle Aktionen werden auf der Homepage der Energieagentur Rheinland-Pfalz gesammelt und können leicht gefunden werden: www.earlp.de/stadtradelnduw

Folgende Aktionen sind bereits geplant:

Landkreis-Rallye

Den Landkreis Bad Dürkheim und seine Besonderheiten kennenlernen und die Region mit dem Fahrrad erkunden: In jeder Gemeinde warten spannende Rätsel, die es zu lösen gilt. Jeder, der an der Rallye teilnimmt, hat die Chance, etwas zu gewinnen. Je weiter man durch den Landkreis radelt, desto besser. Denn es gilt: Je mehr richtige Antworten, desto attraktiver die möglichen Preise. Die Rätselbögen stehen ab 17. August auf der Homepage des Landkreises (www.kreis-bad-duerkheim.de) und bei der Energieagentur (www.earlp.de/stadtradelnduw) zum Runterladen bereit. Außerdem sind sie bei den Kommunen vor Ort erhältlich.

Fotowettbewerb der Verbandsgemeinde Freinsheim

Kreative Einsendungen mit Anknüpfungspunkten zu nachhaltiger Mobilität, Erneuerbaren Energien, regionalen Produkten, Grün- und Wasserflächen, Hitzewellen und Starkregen im Sommer sind gesucht. Teilnehmen kann jeder. Genauere Infos unter www.stadtradeln.de/freinsheim. Teilnahmeschluss: 7. September.

Stadtradeln-Auftaktveranstaltung in Lambrecht

Mittwoch, 18.08.2021, 7:30 Uhr - 8:30 Uhr: Radfahrerfrühstück beim Backhaus Ehrat

Bürgermeister Gernot Kuhn und sein Beigeordneter Erich Pojtinger (STADTRADELN-Star für die Verbandsgemeinde Lambrecht) begrüßen alle Teilnehmer ganz herzlich mit einem kleinen „Radsportfrühstück“ am Café Piccolo (Backhaus Ehrat), Friedrich-Ebert-Platz 1 in 67466 Lambrecht (Pfalz).

Fahrradtour ins Kohlbachtal

Samstag, 21.08.2021, Abfahrt: 10.00 Uhr
Treffpunkt: Lidl Parkplatz, Hauptstraße/Beerentalstr. 1a, 67466 Lambrecht (Pfalz)

Bei der Radtour ins Kohlbachtal zum Lambrechter Naturfreundehaus freut sich die Verbandsgemeindeverwaltung Lambrecht über jeden, der mitradeln möchte. Gemütlicher Austausch im Kohlbachtal mit anschließender Rückfahrt vorgesehen. Die Teilnahme ist freiwillig und erfolgt auf eigene Gefahr. Minderjährige bitte in Begleitung eines Erwachsenen.  Die Fahrradtour entfällt bei schlechtem Wetter.

KVHS: Radtouren mit E-Bike und Smartphone oder Tablet

Drei Routen stehen zur Auswahl: rund um Bad Dürkheim, Haßloch oder Kirchheim zu Sehenswürdigkeiten, die mit dem mobilen Gerät fotografiert und beim Aufzeichnen der Tour (tracking) eingefügt werden: 25 km, 1,5 Std. Fahrzeit, 20 Euro.

Anmeldung und Infos: 06322/961-2401 oder www.kvhs-duew.de

Tour rund um Bad Dürkheim, durchs Naturschutzgebiet und Weinberge: Montag, 23.8., 9-12 Uhr

Tour rund um Haßloch, an vielen historischen Mühlen vorbei: Mittwoch, 25.8., 9-12 Uhr.

Tour rund um Kirchheim, durch Weinberge mit Panorama-Blick und zu den Mühlen am Eckbach: Montag, 30.8., 9-12 Uhr

Fahrrad-Codieraktion des ADFC

... zur Diebstahlprävention: Dank der Fahrradcodierung des ADFC Bad Dürkheim/Neustadt lässt sich ein Rad zweifelsfrei seinem rechtmäßigen Eigentümer zuordnen. Ein Aufkleber macht deutlich, dass das Rad über eine Codierung verfügt. Deshalb ist dieser individuelle Code das beste Mittel, um Fahrraddiebe abzuschrecken: Samstag, 28.8., 10-13 Uhr und 14-15.30 Uhr, Bad Dürkheim, an der Saline hinter der Calisthenics-Anlage

Mitbringen: Fahrrad (bei E-Bike mit Schlüssel zum Entfernen des Akkus), Kaufbeleg mit Rahmennummer, Personalausweis, Reisepass oder sonstiges Dokument zur Identifizierung, Spezialschlüssel zum Verstellen der Sitzhöhe, ein in zweifacher Ausfertigung ausgefüllter Codierauftrag (www.earlp.de/stadtradelnduw). Kosten (nur Barzahlung) für ADFC-Mitglieder: 10 Euro, Nichtmitglieder: 15 Euro. Wer vor Ort Mitglied wird, zahlt nichts. Kontakt: ADFC-Ortsgruppe Bad Dürkheim/Neustadt, og.neustadt@adfc-rlp.de

Solaroffensive: Kohle sparen mit Sonnenschein

Dienstag, 07.09.2021, 18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr, online

Veranstalter: Arbeitskreis Klimaschutz Landkreis Bad Dürkheim, Energieagentur Rheinland-Pfalz, Bezirksverband Pfalz, BUND

Strom auf dem eigenen Dach oder Balkon „selbst zu erzeugen“ ist eine gute Möglichkeit, einen Beitrag zur Energiewende zu leisten und aktiv Klimaschutz zu betreiben. Wie sind die aktuellen Bedingungen für Solaranlagen, und was muss ich beachten, wenn ich mir eine anschaffen möchte? Einen Überblick gibt die Infoveranstaltung. In virtuellen Themenräumen stehen Experten für Fragen und Antworten bereit. Anmeldung: solaroffensive@kreis-bad-duerkheim.de

Gemeinsam Kilometer sammeln

Auch Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld wird beim STADTRADELN wieder mit dem Fahrrad unterwegs sein: „Unsere Region ist als Nachhaltiges Reiseziel zertifiziert und ich möchte dieses Jahr Partnerbetriebe besuchen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus einsetzen.“ Die Gelegenheit wird er nutzen, um fleißig Kilometer zu sammeln. „Ich freue mich, wenn Sie alle mitmachen und ebenfalls kräftig in die Pedale treten. Vielleicht können wir unsere Erfolge aus den letzten beiden Jahren noch übertreffen.“ Im vergangenen Jahr konnte der Landkreis Bad Dürkheim den Preis des Landes Rheinland-Pfalz für meisten Gesamtkilometer einheimsen. Bisher haben sich im Landkreis 726 Personen für dieses Jahr registriert. „Da ist noch Luft nach oben. 2020 waren 2.529 Radelnde dabei. Aber ich bin mir sicher, das können wir wieder schaffen!“

Anmeldung zum STADTRADELN

Radler, die am STADTRADELN teilnehmen möchten, müssen sich über die Website www.stadtradeln.de online registrieren. Geradelte Kilometer kann jeder während des Aktionszeitraums über die STADTRADELN-App per GPS direkt erfassen lassen. Wer seine geradelten Kilometer nicht per App erfassen lassen möchte, kann die zurückgelegten Kilometer online in seinem STADTRADELN-Konto eintragen.

Je nachdem, in welcher Kommune man arbeitet, zur Schule geht oder lebt, ist die persönliche Registrierung auf der jeweiligen kommunalen Seite möglich:

www.stadtradeln.de/bad-duerkheim

www.stadtradeln.de/deidesheim

www.stadtradeln.de/freinsheim

www.stadtradeln.de/gruenstadt

www.stadtradeln.de/hassloch

www.stadtradeln.de/lambrecht

www.stadtradeln.de/leiningerland

www.stadtradeln.de/wachenheim

www.stadtradeln.de/landkreis-bad-duerkheim

Hintergrund

Der Kreis Bad Dürkheim und alle seine Gemeinden beteiligten sich 2019 erstmals an der Kampagne STADTRADELN. Als Rahmen und Aufhänger für gemeinsame Maßnahmen fiel der Beschluss dazu im Arbeitskreis Klimaschutz des Landkreises, der auf Basis der Kooperationsvereinbarung des Landkreises mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz und dem Verband Region Rhein-Neckar Anfang 2018 gegründet wurde.

STADTRADELN ist eine nach Nürnberger Vorbild weiterentwickelte Kampagne des Klima-Bündnis, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas, dem rund 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören. Mit der Kampagne steht Kommunen eine bewährte, leicht umzusetzende Maßnahme zur Verfügung, um in der Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit für nachhaltige Mobilität aktiv(er) zu werden. Im Rahmen des Wettbewerbs treten Teams aus KommunalpolitikerInnen, Schulklassen, Vereinen, Unternehmen und BürgerInnen für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in die Pedale. Im Zeitraum 1. Mai bis 30. September sollen an 21 aufeinanderfolgenden Tagen möglichst viele Kilometer beruflich und privat CO2-frei mit dem Rad zurückgelegt werden. Wann die drei STADTRADELN-Wochen stattfinden, ist jeder Kommune frei überlassen.


(29.07.21)

 
Informationen zu Corona
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Diese Seite verwendet Cookies, um die Bereitstellung unserer Dienste zu optimieren.
Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.