„Jeder trägt Verantwortung“

Appell des Landrats

 

Bund und Länder haben am Mittwoch weitreichende Maßnahmen beschlossen, die noch in einer Landesverordnung umzusetzen sind. Geplant ist, dass die Einschränkungen ab Montag gelten. Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld ruft schon für das Wochenende zu Besonnenheit auf: „Die Kontaktbeschränkungen waren bereits die vergangenen Wochen sinnvoll und sind es insbesondere jetzt, wo die Ansteckungen täglich steigen – selbst wenn die Beschränkungen erst ab Montag neu geregelt werden. Es kommt jetzt noch mehr auf unsere Eigenverantwortung an, wie wir uns am Wochenende verhalten.“ Von Privat-Feiern zu Halloween oder dem Sammeln von Süßigkeiten, das mittlerweile auch in Deutschland Tradition hat, sollte man zum Beispiel besser absehen. Vereine sollten sich fragen, ob Zuschauer bei Spielen, auch wenn sie noch zugelassen sind, jetzt sein müssten. „Ob ab Montag mit oder am Wochenende ohne neue Regelungen, es liegt vor allem weiterhin an jedem einzelnen von uns, die Verbreitung des Virus einzudämmen.“

Landrat Ihlenfeld betont noch einmal, dass er ein einheitliches Vorgehen für Gesamtdeutschland zwar sehr begrüßt, manche Einschränkungen, vor allem im Gastronomie-, Hotel- und Kulturbereich, jedoch kritisch sehe. „Die Verantwortlichen haben sich viele Gedanken gemacht, wie diese Bereiche des Lebens trotz Corona aufrechterhalten werden können. Sie haben Hygienekonzepte entwickelt und in ihre Ausstattung investiert. Die geplanten Maßnahmen sind hier ein harter Schlag.“ 


(30.10.20)

 
Informationen zu Corona
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok