Corona-Testcenter in Grünstadt - kein Start am Samstag

Teststäbchen fehlen

 

Im Norden des Landkreises soll ein weiteres Testcenter eröffnet werden, um Abstriche zum Nachweis des Coronavirus durchzuführen. Dieses befindet sich an der Verbandsgemeindeverwaltung Leiningerland in Grünstadt. Wunschtermin für den Start war am Samstag, 21. März. Das Testzentrum wird aufgebaut, Personal für den Einsatz in den ersten Tagen steht bereit – da allerdings Teststäbchen fehlen, kann eine Öffnung erst später erfolgen.

„Wir sind bereit und stehen in den Startlöchern“, so der für den Katastrophenschutz zuständige Kreisbeigeordnete Sven Hoffmann. „Die Teststäbchen sind längst bestellt, aber es kommt derzeit zu Lieferengpässen. Wir hoffen, dass wir unser zweites Testcenter im Laufe der nächsten Woche eröffnen können.“

Geplant ist das Testcenter als ein Drive-In, zur Verfügung steht die Fahrzeughalle der VG-Verwaltung. Testungen sollen täglich von 16 bis 20 Uhr vorgenommen werden. Einfahrt ist von der Maybachstraße kommend.

„Es haben sich schon einige Ärztinnen und Ärzte bei uns gemeldet, dass Sie helfen möchten. Hierfür möchte ich mich herzlich bedanken“, so Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. Für die ersten Tage wäre ein Betrieb gesichert. „Ich möchte weiterhin alle Ärztinnen und Ärzte aufrufen, sich bei uns zu melden, wenn Sie sich engagieren möchten. Wir sind für jede Hilfe dankbar.“

Ärztinnen und Ärzte sollen sich unter Telefon 06359 809 7515 im Kreiskrankenhaus Grünstadt melden.


(20.03.20)

 
 
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok