Coronavirus: Karl-Sieder-Kindertagesstätte in Haßloch bis 19. Juni geschlossen

Eine Erzieherin positiv auf Covid-19 getestet

 

Da eine Erzieherin der evangelischen Karl-Sieder-Kindertagesstätte in Haßloch positiv auf das Coronavirus getestet wurde, hat das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bad Dürkheim Quarantäne für die engen Kontaktpersonen angeordnet. Da darunter nicht nur die Kinder in der Gruppe der erkrankten Erzieherin fallen, sondern auch weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kita, muss die Einrichtung bis 19. Juni komplett geschlossen bleiben.  Die positiv getestete Erzieherin hat zuletzt am 5. Juni gearbeitet, sodass die 14-tägige Schließung am 19. Juni enden kann.

Nachdem der positive Test heute dem Gesundheitsamt gemeldet wurde, wurden die Eltern direkt gebeten, ihre Kinder abzuholen. Die engen Kontaktpersonen (Kinder der Gruppe und Mitarbeiter/innen) werden alle, auch ohne Symptome, durch das Gesundheitsamt in den nächsten Tagen auf das Coronavirus getestet.

Da die betroffene Erzieherin nicht im Landkreis wohnt, bleibt es bei insgesamt 326 Corona-Fällen im Kreis, von denen keine Infektion mehr akut ist.


(09.06.20)

 
 
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok