Erfolgreicher Start im Impfzentrum Bad Dürkheim

50 Personen am ersten Tag geimpft

 

Um 8 Uhr ging es los: Die ersten Impfwilligen betraten die zum Impfzentrum umfunktionierte Salierhalle in Bad Dürkheim. Bis zur Mittagszeit wurden am 7. Januar 50 Personen geimpft. Ein erfolgreicher Start.

50 Impfdosen waren dem Impfzentrum Bad Dürkheim für heute vom Land zugeteilt worden. Noch einmal so viele Termine sind für morgen vorgesehen. „Es ist wichtig, dass die Impfungen nun beginnen. Damit sind wir einen Schritt weiter im Kampf gegen Corona. Ich danke auch dem gesamten Team des Zentrums für ihren großen Einsatz“, sagt Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. Vier Verwaltungsangestellte, zwei Ärzte, ein Medizinstudent mit bereits abgeschlossener medizinischer Ausbildung und ein Apotheker, der den Impfstoff vorbereitet, waren in Bad Dürkheim vor Ort; ebenso die Koordinatoren des Impfzentrums.

Als erstes wurde ein 83-jähriger Mann aus Laumersheim in der Salierhalle geimpft. Insgesamt war er – wie auch die anderen, die kurz nach ihm geimpft wurden – zufrieden mit dem Ablauf und froh, die Impfung erhalten zu haben.

„Wir schöpfen alle Kraft aus dem Gedanken, dass uns die Impfung ein Stück weiter bringt“, sagt Ihlenfeld. Dennoch erinnert er daran, dass die Pandemie noch nicht vorbei ist. Weiter seien die bekannten Regeln wichtig: Abstandhalten, Handhygiene, Alltagsmaske, Lüften und Kontakte reduzieren. „Wir müssen weiterhin auf uns und unsere Mitmenschen achten.“ 

Das barrierefreie Impfzentrum in der Salierhalle ist für Menschen aus Bad Dürkheim, Grünstadt, den Verbandsgemeinden Freinsheim, Leiningerland und Wachenheim zuständig. Personen aus Haßloch, der VG Lambrecht und der VG Deidesheim werden im Impfzentrum in Neustadt versorgt, das gemeinsam mit der Stadt Neustadt an der Weinstraße betrieben wird. Auch dieses ist heute gestartet.

Nach der einheitlichen Impfstrategie können sich im ersten Schritt Menschen über 80 Jahren und Mitarbeitende von Pflegeeinrichtungen, mobilen Pflegediensten und medizinisches Personal impfen lassen. Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich über das Land:

Termin-Hotline: 0800 / 57 58 100

Internet: www.impftermin.rlp.de   

Die Mitarbeitenden im Impfzentrum haben keinen Einfluss auf die Terminvergabe.

Zusätzlich zu den Impfzentren schickt das Land über den DRK Landesverband Mobile Impfteams in Pflegeeinrichtungen, um dort vor Ort zu impfen. Die Organisation liegt beim DRK Landesverband. Im Kreis Bad Dürkheim wurde als erstes am 6. Januar im AWO Seniorenzentrum Lambrecht geimpft, es folgte am 7. Januar ein Seniorenheim in Bad Dürkheim.  


(07.01.21)

 
Informationen zu Corona
Mobilitätsatlas RLP
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Diese Seite verwendet Cookies, um die Bereitstellung unserer Dienste zu optimieren.
Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.