Hinweis Veranstaltungen

Landrat und Gesundheitsamt raten von allen Veranstaltungen ab

 

Die Kreisverwaltung Bad Dürkheim mit dem Gesundheitsamt raten dringend davon ab, in den nächsten Wochen Veranstaltungen durchzuführen. Darum werden die Gemeinden, Vereine und Institutionen gebeten. „Die Entwicklung der Infektionszahlen in Deutschland unterliegt derzeit einer Dynamik, die darauf hinweist, dass sich das Virus weiter verbreitet und es dringend erforderlich ist, dass jeder das Mögliche tut, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern bzw. zu minimieren“, sagt Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat gestern die Coronaerkrankung zum Pandemiefall erklärt. Die Pandemie wird dann angenommen, wenn ganze Landstriche oder Länder von einer Infektionskrankheit betroffen.  „Derzeit ist es wichtig, dass wir Zeit gewinnen und die Ausbreitung der Infektion versuchen zu verzögern oder zu verlangsamen. Wir appellieren an das Verantwortungsbewusstsein jedes Einzelnen, die durch Veranstaltungen möglicherweise entstehenden Ansteckungswege zu minimieren.“

Die Kreisverwaltung mit dem Gesundheitsamt geben folgende Hinweise zur Planung und Durchführung von Veranstaltungen:

Insbesondere sollen Veranstaltungen vermieden werden,

  • mit vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus unterschiedlichen Regionen oder Personen mit Kontakt zu Risikogebieten

  • in geschlossenen Räumen mit körperlichen Kontakten ohne ausreichende Belüftungsmöglichkeiten

  • bei denen vor allem ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen in Gefahr geraten, durch die räumliche Enge eine Infektion zu riskieren.

„Eine konkrete Teilnehmerzahl zu nennen oder als Kriterium verbindlich zu beziffern ist schwierig. Es empfiehlt sich, auch kleinere Veranstaltungen abzusagen, wenn eines oder mehrere der genannten Optionen vorliegen. Machen Sie sich bewusst, dass Veranstaltungen zu einer rasanten Ausbreitung beitragen können. Unser Gesundheitssystem ist gut aufgestellt und medizinisch auf dem neuesten Stand. Aber die personelle Ausstattung der Praxen, Ambulanzen und Krankenhäuser kann sehr schnell dazu führen, dass auch hier Erkrankungen des medizinischen Personals zu Engpässen führen können“, so Ihlenfeld. Veranstaltungen, egal welcher Größte, sollten nicht durchgeführt werden, wenn sie nicht dringend notwendig sind.

Er betont ausdrücklich, dass zwar das Risiko für jeden Einzelnen zu erkranken, momentan sehr gering sei. „Aber wir müssen alles dafür tun, die Ausbreitung zu verlangsamen, damit unser Gesundheitssystem leistungsfähig bleibt. Bitte tragen Sie alle dazu bei, dass das Virus sich nicht weiter so schnell verbreitet. Verzichten Sie auf die Durchführung von Veranstaltungen, die nicht unbedingt erforderlich sind. Wenn Sie auf Veranstaltungen gehen, wenden Sie die Hygieneregeln an, insbesondere häufiges Händewaschen, kein Händeschütteln.“

Die Entwicklung wird von Kreis und Gesundheitsamt weiter beobachtet. „Es kann auch notwendig werden, noch weitere Maßnahmen zu ergreifen. Dies werden wir eng mit unseren Nachbarlandkreisen und -städten abstimmen, um gemeinsam einheitliche Regelungen zu finden“, so der Landrat.

Informationen zum Umgang mit Veranstaltungen und zum Coronavirus allgemein finden sich auf der Homepage des Kreises: www.kreis-bad-duerkheim.de


(12.03.20)

 
 
Ticket Wertstoffhof

Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok