Schlüsselanhänger zur Luca-App im Kreishaus und bei den Gemeinden erhältlich

Digitale Kontaktdatenerfassung für Menschen ohne Smartphone 

 

Schon seit mehreren Wochen kann im Landkreis Bad Dürkheim zur digitalen Kontaktdatenerfassung die Luca-App genutzt werden. Am einfachsten funktioniert das mit einem Smartphone. Zwar ist eine Nutzung auch ohne Smartphone möglich – indem der Betreiber, zum Beispiel ein Restaurant, die Kontaktdaten des Gastes manuell in seine Luca-App einträgt – noch schneller geht es jedoch mit einem Schlüsselanhänger, der jetzt im Kreishaus und bei den Gemeinden erhältlich ist.

Auf dem Schlüsselanhänger befindet sich ein QR-Code, der nach einmaliger Online-Registrierung den Kontaktdaten eines Gastes zugeordnet wird. Dieser QR-Code kann dann bei künftigen Besuchen, etwa eines Restaurants, vom Betreiber zum Einchecken des Gastes gescannt werden. Dies funktioniert schneller als das manuelle Einchecken des Gastes. Außerdem sind die Kontaktdaten auf diese Weise für den Gastgeber nicht sichtbar.

Allerdings: Es ist weiterhin erforderlich, dass der Gastgeber – zum Beispiel Restaurant – den Gast eincheckt, also den QR-Code auf dem Schlüsselanhänger scannt. Der Gast selbst hat mit dem Schlüsselanhänger keine Möglichkeit, den QR-Code des Gastgebers zu scannen. Bei der Smartphone-Nutzung sind beide Wege frei gestellt: Entweder der Gastgeber scannt den QR-Code des Gastes oder der Gast scannt den QR-Code des Gastgebers, um sich einzuchecken. Diese Wahlmöglichkeit besteht mit dem Schlüsselanhänger nicht. Auch wird beim Smartphone der QR-Code des Gastes regelmäßig neu generiert. Der QR-Code auf dem Schlüsselanhänger ist fix. Die Nutzung von Luca mit einem Smartphone bleibt also komfortabler.

Der Landkreis hat in einem ersten Schritt 1500 Schlüsselanhänger für seine Bürgerinnen und Bürger bestellt und stellt diese allen Interessierten kostenlos zur Verfügung. Erhältlich sind diese im Kreishaus und bei den Gemeindeverwaltungen/Bürgerbüros vor Ort.

„Die Luca-App macht die Kontaktdatenerfassung einfacher. Wer kein Smartphone hat, kann dennoch teilnehmen. Entweder, wenn die Daten manuell beim Gastgeber in der App erfasst werden. Oder noch einfacher mit dem Schlüsselanhänger. Wir möchten den Bürgerinnen und Bürgern, die gerne solch einen Schlüsselanhänger mit QR-Code nutzen möchten, diese Möglichkeit bieten. Darum haben wir uns entschlossen, die Anhänger kostenlos zu verteilen. Holen Sie sich bei Interesse gerne Ihren Code bei uns oder den Gemeinden ab“, sagt Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld.

Wer seine Daten nicht digital erfassen möchte, kann auch weiterhin seine Kontaktdaten auf einem Zettel bei den jeweiligen Betrieben hinterlassen. 


(08.06.21)

 
Informationen zu Corona
Mobilitätsatlas RLP
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Diese Seite verwendet Cookies, um die Bereitstellung unserer Dienste zu optimieren.
Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.