Wertstoffhöfe geschlossen ab 18. März

Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus

 

Ab morgen, 18. März, sind die Wertstoffhöfe des Abfwallwirtschaftsbetriebs (AWB) und die vom AWB betriebenen Grünschnittsammelstellen geschlossen. Die gemeindeeigenen Grünschnittsammelstellen sollen ebenfalls geschlossen werden.

Komplett geschlossen werden die Wertstoffhöfe in Esthal, auf dem Abfallwirtschaftszentrum Grünstadt und in Haßloch. Auch der Wertstoffhof Friedelsheim wird für Privatanlieferer geschlossen. Lediglich gewerbliche Anlieferungen werde in Friedelsheim noch angenommen. „Wir werden hier sehr strikt handeln“, betont AWB-Leiter Klaus Pabst. Die Anlieferungen müssen eindeutig von einem Gewerbebetrieb kommen und offensichtlich gewerbliche Abfälle sein – in der Regel sind dies Baustellenabfälle.

Auch bei der Firma Wagner in Grünstadt ist die Annahme von Abfällen ab dem 18. März nicht mehr möglich. Die anderen Leistungen der Firma Wagner stehen weiter zur Verfügung.

„Die Wertstoffhöfe erlebten in den letzten Tagen einen außergewöhnlichen Ansturm. Es gilt auch hier, Menschenansammlungen zu vermeiden und die vielen Kontakte einzuschränken, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen“, so Pabst.

Der Wertstoffhof Friedelsheim bleibt samstags komplett geschlossen, da samstags ohnehin keine gewerblichen Abfälle angenommen werden.

ACHTUNG: Ab Mittwoch, 29. April, haben die Wertstoffhöfe mit einem Ticketsystem wieder geöffnet! Das Ticket kann hier gebucht werden.


(17.03.20; geändert: 18.03.20; geändert: 27.04.20))

 
Reiserückkehrer Covid-19
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok