Gedenktag gegen Gewalt an Frauen

Die Gleichstellungsbeauftragte und der Landrat hissen die Fahne.

Aktionen der Gleichstellungsbeauftragten

 

Seit 1999 ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November ein weltweiter Gedenktag.

Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Christina Koterba-Göbel, bedauert, dass in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation keine Veranstaltungen stattfinden können, um dieses wichtige Thema in der Öffentlichkeit zu platzieren.

Um dennoch wichtige Informationen für von Gewalt betroffene Frauen und Kinder zu veröffentlichen, wurden von der Gleichstellungsbeauftragten in verschiedenen Apotheken und im Einzelhandel Plakate aufgehängt und entsprechende Flyer ausgelegt.

In Kooperation mit der Stadtbücherei Bad Dürkheim entstand ein Büchertisch zum Thema, auch dort liegen die Info-Materialen des „Hilfetelefons Gewalt gegen Frauen“ aus. Ergänzend gibt es noch ein Bilder-Heft „Zuhause bei Schulzes“, das in kind- und jugendgerechter Sprache auf die Problematik der häuslichen Gewalt eingeht. Der Infotisch im ersten Stock der Bücherei wird noch bis Ende der nächsten Woche aufgebaut bleiben.

Vor dem Kreishaus wurde heute als sichtbares Statement die Fahne der Frauenorganisation Terre des Femmes mit der Aufschrift „Frei leben ohne Gewalt“ gehisst. Die Gleichstellungsbeauftragte freute sich darüber, dass Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld sie bei diesem wichtigen Thema unterstützt. 


(25.11.20)

 
Informationen zu Corona
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Diese Seite verwendet Cookies, um die Bereitstellung unserer Dienste zu optimieren.
Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.