Medizinische Masken für Grundsicherungs- und Arbeitslosengeld-II-Empfänger im Landkreis Bad Dürkheim

Von Landkreis verpackt und versendet

 

Rund 20.000 Masken wurden in den vergangenen Tagen bei der Kreisverwaltung Bad Dürkheim eingepackt und werden jetzt per Post verschickt: Die von der Landesregierung zur Verfügung gestellten medizinischen Masken leitet der Kreis an die Grundsicherungs- und Arbeitslosengeld-II-Empfänger in seinem Gebiet weiter. Hierfür haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreis-Sozialamts und kommunale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters zahlreiche Kartons ausgepackt und für die Hilfeleistungsempfänger Päckchen mit je vier Masken konfektioniert – zwei FFP2-Masken und zwei OP-Masken erhält jeder.

Insgesamt verteilen Kreis und Jobcenter die Masken so an etwa 1000 Grundsicherungs- und circa 4000 Arbeitslosengeld-II-Empfänger weiter.

„Das Land möchte die Menschen damit finanziell entlasten. Den Aufwand für Verpacken und Versenden nehmen wir gerne in Kauf, um diese Hilfe an die entsprechenden Personen in unserem Landkreis weiterzugeben“, sagt Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld.


(12.02.21)

 
Informationen zu Corona
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok