Absage Verleihung Bürgerpreis

Keine Veranstaltung am Sonntag, 15. März

 

Die Kreisverwaltung Bad Dürkheim hat sich dazu entschlossen, die Bürgerpreisverleihung am Sonntag, 15. März, abzusagen. „Wir sind der Meinung, dass alle Veranstaltungen, die nicht zwingend momentan nötig sind, nicht stattfinden sollten. Jeder sollte alles ihm Mögliche tun, um die Verbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen“, so Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. Man habe daher beschlossen, auch auf kleinere Veranstaltungen wie die Bürgerpreisverleihung zu verzichten.

„Wir werden die Preisverleihung auf jeden Fall zu einem späteren Zeitpunkt nachholen“, sagt Ihlenfeld.

Die Ausstellung „Künstler sein für einen Tag“ ist bereits aufgebaut und bleibt bis Ende April im Foyer des Kreishauses zu sehen. Sie kann zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden. Das Kunstprojekt „Künstler sein für einen Tag“ ermöglicht Menschen mit Demenz unabhängig von ihren Einschränkungen kreativ zu werden. Sie tauchen ein in die emotionale Welt der Farben, haben Erfolge, entdecken ihre Ressourcen und schaffen Erinnerungen. Dabei entstehen abstrakte Gemälde, Stelen und Plastiken. Eine Auswahl davon zeigt das Kreishaus Bad Dürkheim. Das Projekt existiert seit 2017 und wird vom Pflegestützpunkt Bad Dürkheim koordiniert. Beteiligt ist das Nostalgie-Café der Christlichen Sozialstation, die Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige sowie Angehörige von Menschen mit Demenz und das Netzwerk Demenz Bad Dürkheim.


(12.03.20)

 
 
Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok