Jugend musiziert: 44 Preisträger aus dem Landkreis Bad Dürkheim

Über 200 Preisträger beim Konzert zu "Jugend musiziert" Vorderpfalz.

Preisträgerkonzert in Frankenthal am 5. März

 

„Die vielen Preisträger bei Jugend musiziert zeigen, dass junge Menschen in der Lage sind, Herausforderungen anzunehmen und zu meistern. Doch dieses Talent und diese Ausdauer haben nur wenige“, sagte Martin Hebich, Oberbürgermeister von Frankenthal, der dieses Jahr das Preisträgerkonzert des Regionalwettbewerbs Vorderpfalz ausrichtete. 

Am Sonntag, 5. März konnten die jungen Musikerinnen und Musiker im Congressforum Frankenthal zeigen, was sie können. Auf der Bühne standen auch fünf Künstlerinnen und Künstler aus dem Landkreis Bad Dürkheim, genauer aus Grünstadt: Valerie Philippsen (Violine) und Aurel Philippsen (Violoncello) spielten „Wüstenräuber“ von Martin Jagusch; Johanna Riedel, Nadja Demmler und Martin Kranz begeisterten mit ihrem Akkordeon und „Very british“ von Michael Herm.

„Alle Teilnehmer des Wettbewerbs können stolz auf sich sein. Sie haben viel geschafft. Wir freuen uns, dass dieses Jahr 46 junge Musikerinnen und Musiker aus dem Kreis Bad Dürkheim dabei waren, 44 haben einen Preis gewonnen. Das ist eine enorme Zahl. Und auch danke an alle Eltern, Lehrer, Zuhörer und Mutmacher, dass sie die Jugendlichen unterstützen“, sagte Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld im Nachgang des Regionalwettbewerbs.

Zum 54. Mal wird der Wettbewerb „Jugend musiziert“ in diesem Jahr ausgetragen. Im Regionalwettbewerb Vorderpfalz, der gemeinsam von den Städten Ludwigshafen, Frankenthal, Speyer sowie den Kreisen Bad Dürkheim und Rhein-Pfalz-Kreis ausgelobt wird, gab es in diesem Jahr 209 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen fünf und 17 Jahren.

Insgesamt konnten 44 Musikerinnen und Musiker aus dem Kreis Bad Dürkheim am Sonntag ihre Urkunde von der Kreisvolkshochschule entgegen nehmen: 17 bekamen einen ersten Preis, 15 einen zweiten Preis, 12 einen dritten Preis. Vier der Erstplatzierten aus dem Landkreis dürfen weiter zum Landeswettbewerb nach Mainz, der von 30. März bis 2. April stattfinden wird. Im Juni wird dann auf Bundesebene in Paderborn entschieden.

Die Urkundenübergabe mit Abschlusskonzert findet jährlich wechselnd in einem der fünf Gebiete des Regionalwettbewerbs Vorderpfalz statt. Der Landkreis Bad Dürkheim wird das Konzert 2019 zum nächsten Mal ausrichten.

 

Die Preisträger aus dem Landkreis Bad Dürkheim:

1. Preis
Klavier solo:
Anton Bold, Bad Dürkheim
Lotta Knödel, Bad Dürkheim
Jonathan Großhans, Ruppertsberg
Maya Oehlenschläger, Bad Dürkheim
Deva Sengün, Obersülzen
Nicole Kaucher, Grünstadt
Marek J. Müller, Bad Dürkheim
Jahan Franke, Grünstadt (Weiterleitung zum Landeswettbewerb)
Magnus Gorus, Lambrecht
Jan B. Müller, Bad Dürkheim
Ha Minh Dang, Grünstadt

Gesang solo:
Felicitas Kissel, Herxheim am Berg

Streicher Ensemble:
Valerie Philippsen, Grünstadt
Aurel Philippsen, Grünstadt

Akkordeon-Kammermusik:
Johanna Riedel, Grünstadt
Nadja Demmler, Grünstadt-Sausenheim
Martin Kranz, Grünstadt
(alle drei: Weiterleitung zum Landeswettbewerb)

2. Preis
Klavier solo:
Julia Meng, Grünstadt
Maya Andres, Deidesheim
Luisa Stenzel, Ruppertsberg
Amelie Küssner, Bad Dürkheim
Amelia Schultes, Meckenheim
Felicitas Becker, Wachenheim
Cindy Krüger, Ellerstadt
Sophia Stenzel, Ruppertsberg
Maki Kakita, Bad Dürkheim
Anna Kuhn-Thiel, Wachenheim
Hella Maria Maaßen, Freinsheim

Streicher-Ensemble:
Isabella Krassnitzer, Freinsheim
Amelie Kleber, Grünstadt

Akkordeon-Kammermusik:
Dawid Wrzosek, Grünstadt
Tim Kruse, Dirmstein

3. Preis
Klavier solo:
Mathilda Loose, Ruppertsberg
Maxima Loose, Ruppertsberg
Leonard Molitor, Forst
Celine Gierend, Grünstadt
Liliana Graf, Grünstadt
Emily Müller, Grünstadt
Alexandra Graf, Grünstadt
Nele Hamburger, Bockenheim
Amelie Kauer, Grünstadt
Hannah Lindner, Kirchheim
Leonie Kremer, Niederkirchen
Moritz Renner, Grünstadt


(08.03.17)

 
 
Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis 2017
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften