Breitbandausbau im vollen Gang

Information von inexio und Kreisverwaltung

 

Der Breitbandausbau im Landkreis ist im Sommer gestartet und inzwischen im vollen Gange. Gebaut wird in derzeit in 10 Orten des Landkreises. Inzwischen sind von rund 460 Kilometer Leitungen bereits knapp 70 gebaut. In den nächsten Monaten wird dies deutlich zunehmen, wenn mehr Bautrupps aktiv sind und auch die Verbindungen zwischen den Orten verlegt werden.

Auch die Zahl der abgeschlossenen Hausanschlussverträge steigt. Inzwischen sind mehr als 1.500 Hausanschlüsse gebaut, womit die Bewohner die Voraussetzung zum schnellen Internet erhalten. Im Januar sollen die ersten Anschlussnehmer das Netz auch in Betrieb nehmen können und bis Ende nächsten Jahres sollen alle Anschlüsse im Ausbaugebiet betriebsbereit sein. Trotzdem bleibt noch viel zu tun, bis Ende 2021 der Ausbau der Infrastruktur abgeschlossen ist.

„Insgesamt ist über den bisherigen Baufortschritt eine positive Bilanz zu ziehen. Obwohl im Projekt auch vielfach über Probleme berichtet wurde“, sagt Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld.

inexio, Landkreis und Kommunen sind gemeinsam darum bemüht, dass der Ausbau der Infrastruktur reibungslos, nach den Regeln der Technik und für die Anwohner auch möglichst störungsfrei abläuft.

Positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung

Dass dies gemeinsam auch funktioniert, zeigen viele Baustellen, die reibungslos verliefen. Und wenn Probleme auftraten, wie in Elmstein oder Lindenberg, wurde schnell reagiert und die Bauarbeiten konnten weitergeführt werden. Erfreulich sind auch positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung über den Ausbau. So z.B. aus Bad Dürkheim, wo der „schnelle professionelle Bau des Anschlusses“ ausdrücklich gelobt wurde.

„Wir möchten beim Ausbau auf hohe Standards und Qualität achten und haben unsere Baufirmen auch darauf verpflichtet diese einzuhalten. Wir sind breit, bei Problemen nachzusteuern“, sagt Neva Christ, Projektmanagerin bei inexio. „Dass ein solch großes Infrastrukturprojekt nicht von Anfang bis Ende ohne Probleme, Einschränkungen und Beschwerden abläuft, liegt in der Natur der Sache. Wichtig ist aber, dass die Probleme im Projekt fortlaufend angepackt und gemeinsam gelöst werden“, stellt Landrat Ihlenfeld heraus. „Hierzu kommunizieren wir auf allen Ebenen sehr intensiv.“

Kommunikation verbessern

Der Start der Bauphase des Projektes fiel leider mitten in die Corona-Pandemie. Deshalb hat inexio auf Informationsveranstaltungen in den Ortsgemeinden verzichtet. Die Informationslücke war zu Beginn der Bauarbeiten kaum zu schließen.

Um hier breiter und besser informieren zu können, plant inexio neben dem Baubüro in der Kaiserslauterer Straße 7 in Bad Dürkheim derzeit drei Bauinformationsabende, die im Dezember und Januar stattfinden sollen. Zudem erhalten die Haushalte vermehrt Wurfsendungen durch inexio.

Der Landkreis weißt nochmal auf sein Informationsangebot auf der Homepage https://www.kreis-bad-duerkheim.de/kv_bad_duerkheim/Landkreis/Breitbandausbau/ hin.

inexio informiert und berät auch weiterhin über alle Kommunikationskanäle zu den Vertragsangeboten für die Hausbesitzer und Bewohner – vom Glasfaserhausanschluss bis zum direkt nutzbaren Internettarif.


(09.12.20)

 
Informationen zu Corona
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Diese Seite verwendet Cookies, um die Bereitstellung unserer Dienste zu optimieren.
Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu.