Tiefbauarbeiten für Glasfaseranschlüsse starten

Im Juli geht es in mehreren Ortsgemeinden los

 

Nach intensiver Planung und Vorbereitung beginnen nun bald die sichtbaren Arbeiten für die neuen Glasfaser-Hausanschlüsse im Landkreis Bad Dürkheim. Das Telekommunikationsunternehmen Inexio hat die Genehmigungsanträge für die Bauarbeiten gestellt. Sobald diese genehmigt sind – wahrscheinlich Anfang bis Mitte Juli – starten die beauftragten Baufirmen mit der Einrichtung der Baustellen.

Ende Juli ist der offizielle erste Spatenstich in Lindenberg. Auch im Jägerthal (Bad Dürkheim) und in Bockenheim wird es „erste Spatenstiche“ geben, um in jedem Gebiet des Landkreises das Signal zu setzen: „Es geht los“.

Es kann jedoch sein, dass man schon vor dem offiziellen Start die Bauarbeiten beginnen sieht: Als erstes stehen die Arbeiten im Jägerthal, in Annaberg, Appenthal, Bockenheim, Carlsberg, Colgenstein, Ellerstadt, Hardenburg, Lindenberg, Meckenheim und Schafhof auf dem Plan. Manche davon könnten im Juli in Angriff genommen werden.

„Wir freuen uns, dass es bald sichtbar losgeht“, sagt Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. Welche Adressen Teil des Kreisclusters sind und für die der Anschluss kostenlos ist, kann auf der Homepage des Landkreises oder unter www.inexio.net/bad-duerkheim eingesehen werden. Alle diese Haushalte erhalten außerdem ein Anschreiben des Landkreises.

„In den nächsten Wochen und Monaten wird der kreisweite Glasfaserausbau deutlich präsenter werden in den Ortsbildern“, erklärt Neva Christ, Projektmanagerin bei Inexio für das Landkreisprojekt. „Dabei werden die Bauunternehmen alles daran setzen die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.“

Die Kunden, die bereits einen Vertrag mit Inexio abgeschlossen haben – ganz gleich ob als sogenannte A-Adresse (gefördert) oder B-Adresse (entlang der Trasse) – erhalten rechtzeitig vor dem Verlegen des Hausanschlusses alle erforderlichen Informationen.


(29.06.2020)

 
 
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok