Online-Veranstaltung: VHS-Talk. Reden Sie mit!

Wie tickt der Osten 30 Jahre nach der Wiedervereinigung? Gibt es „den Osten“ überhaupt? Mittwoch, 25. November, 18 Uhr

 

Im Einheitsjahr 2020, drei Jahrzehnte nach der friedlichen Revolution, zeigt sich ein tiefer Riss innerhalb der ostdeutschen Gesellschaft und zwischen dem Osten und Westen der Bundesrepublik. Das Klima ist oft geprägt von Unverständnis und Vorwürfen, wie „Der Osten bekommt den Hals nicht voll“ oder „Der Westen nimmt unsere Sorgen nicht ernst“.

Eine Online-Veranstaltung der Kreisvolkshochschule am kommenden Mittwoch geht der aktuellen Situation in Ostdeutschland auf den Grund und zeigt Perspektiven auf, wie es weitergehen könnte. Dabei werden spannende Thesen diskutiert wie beispielsweise:

• Ostdeutsche bewältigen aufgrund ihrer Wendeerfahrung die Corona-Krise besser.

• Im Osten erfolgreiche Parteien leben nicht von wirtschaftlichen, sondern von sozialen Herausforderungen.

• Wendekinder bringen wegen ihrer Biografie wertvolle Kompetenzen mit.

Referent: Dr. René Sternberg

Moderation: August Modersohn

Mittwoch, 25.11.2020, 18.00 – 19.30 Uhr, gebührenfrei!

Eine Anmeldung auf www.kvhs-duew.de oder telefonisch unter 06322/961-2400 ist erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden einen Link, der sie zum Online-Konferenzraum führt.


(20.11.20)

 
Informationen zu Corona
Abfall App

Europäische Union


Interaktiver Haushalt
Bürgerpreis
Leitfaden Flüchtlingsbetreuer
Kreisvolkshochschule
Menschenrechte für die Frau
Rahmenvereinbarung
Partnerschaften




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok