Wertstoffhöfe

Den Bewohnern des Landkreises Bad Dürkheim stehen drei Wertstoffhöfe und das Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Grünstadt zur Verfügung:

 

      • Esthal
      • Friedelsheim
      • Haßloch
      • AWZ Grünstadt

 

Der Wertstoffhof Esthal ist der kleinste Wertstoffhof im Landkreis. Wegen des geringen Platzangebotes können dort nur wenige Abfallarten abgegeben werden: Restmüll, Sperrmüll, Möbelholz, unbelastetes Holz, verwertbarer und nicht verwertbarer Bauschutt, Elektroschrott (außer Kühlgeräte), Schrott, Altreifen, Alttextilien u. -schuhe sowie Grünschnitt.


Die aktuellen Gebühren finden Sie hier: Gebührenübersicht WSH Esthal

Adresse: Ende Klosterstraße Richtung Waldfesthalle

Öffnungszeiten WSH Esthal:

Ganzjährig Sa 9:00 -12:00 Uhr, März - Oktober Mi 13:30 - 16:30 Uhr


Anfahrtplan WSH Esthal


Wertstoffhöfe Friedelsheim, Haßloch sowie Abfallwirtschaftszentrum Grünstadt

In allen drei Einrichtungen des Abfallwirtschaftsbetriebes gelten die gleichen Annahmekriterien, eventuell anfallende Gebühren sowie die Öffnungszeiten.

Alle drei Wertstoffhöfe verfügen über eine Waage. Dadurch, können größere als haushaltsübliche Mengen angeliefert werden. Diesen Service können auch Anlieferer aus anderen Landkreisen gegen Gebühr in Anspruch nehmen.

Adressen:

Wertstoffhof Friedelsheim, 67159 Friedelsheim, An der L 527, 67159 Friedelsheim (Navi: Bahnhofstr. Friedelsheim)

Anfahrtplan WSH Friedelsheim


Wertstoffhof Haßloch, Westrandstr. 1 (ehem. Meckenheimer Str.), 67454 Haßloch

Anfahrtplan WSH Haßloch


Abfallwirtschaftszentrum Grünstadt, Obersülzer Str. 44, 67269 Grünstadt

Anfahrtplan AWZ Grünstadt


Öffnungszeiten:

Mo, Di, Mi und Fr  8:00 - 12:00 Uhr u. 12:30 - 16:00 Uhr

Do 8:00 - 12:00 und 12:30 - 18:00 Uhr

Sa 8:00 - 12:00 Uhr


So funktioniert Ihre Anlieferung reibungslos:

Bei Betreten/Befahren des Wertstoffhofes bitte unbedingt an der Waage anmelden! Alle Abfälle sollten vorsortiert sein. Sortierung vor Ort ist nicht möglich. Bitte folgen Sie den Anweisungen des Personals und achten Sie darauf, dass ihre Anlieferung bis zum Ende der Öffnungszeit abgeschlossen ist.




Was wird kostenlos angenommen?

Altkleider, Altschuhe

Altmetalle/Schrott: Eisen- und Nichteisenmetalle: Badewannen, Öltanks (aufgeschnitten, sauber), Blechregale, Eisenrohre, Dosen, Draht, ...

Autobatterien: müssen auslaufsicher sein!

Batterien und Akkus für Elektrogeräte.

Bauschutt verwertbar: kleine Mengen an Mauersteinen, Kies, Fliesen, Mörtel, Dachziegeln,... (ohne Kabel und Gipsreste). Größere Mengen sind gebührenpflichtig

Bauschutt nicht verwertbar: kleine Mengen Bimssteine, Rigips, verunreinigter Bauschutt, etc., größere Mengen sind gebührenpflichtig

CDs/DVDs

Dispersionsfarben

Druckerpatronen und Tonerkartuschen

Elektro- und Elektronikschrott: E-Herd, Waschmaschine, Fernseher, Computer, Stereoanlage, Videorekorder, Radio, DVD-Player, Föhn, Rasierapparat, Bohrmaschine etc.

Energiesparlampen/Leuchtstoffröhren: Neonröhren, Energiesparlampen, Quecksilberdampflampen, keine normalen Glühbirnen (Restmüll).

Flachglas: Fensterscheiben, Bilderglas (ohne Rahmen), Aquarien etc.,  bis Kofferraumladung frei, darüberhinaus kostenpflichtig

Glas: Einwegflaschen und -gläser, Deckel bitte abschrauben, ohne Korken und Kronkorken. Achtung: Es dürfen keine Keramikteile, etwa Tassen zum Altglas!

Hartkunststoffe aus PE und PP: Kunststoffeimer, -tonnen, - schüsseln, -obststiegen, -gartenmöbel, -spielzeug etc.

Holz (Kofferraumladung): Holzmöbel, Holzkisten, Paletten, Holzdielen, Sperrholz- oder Pressspanteile, Fensterrahmen, beschichtetes Holz, Bretter, Holzelemente. Größere Mengen sind gebührenpflichtig

Korken: Flaschenkorken aus Naturkork, keine Plastikkorken.

Kühlgeräte: Kühlschränke, Gefriertruhen, Gefrierschränke, Klimaanlagen.

Küchenfett: Friteusen-, Back- und Grillfette und -öle, Salatöl, keine anderen Fette und Öle, diese gehören in die Schadstoffsammlung.

Papier und Karton: Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Kartonagen.

PU-Schaumdosen: Beide Sammelsysteme P.D.R und Interseroh

Sperrmüll: große, sperrige Abfälle wie Stühle, Tische, Schrankteile, Matratzen (in haushaltsüblichen Mengen = ca. 3m³). Größere Mengen sind gebührenpflichtig..

Styropor: Reines, sauberes Styropor aus Verpackungsteilen, Styroporplatten, kein Styrodur.

 

Kostenpflichtige Abfälle:

Abfall/Restmüll: Tapetenreste und Abfälle, die in die Restmülltonne passen

Abfälle aus Entrümpelungen: Haushaltsauflösungen in großen Mengen

Altreifen: Altreifen mit und ohne Felge

Asbesthaltige Abfälle: und asbestzementhaltige (Eternit-)Platten. Asbest muss luftdicht verpackt sein. Spezielle Big-Bags können auf dem WSH erworben werden

A4-Holz: Imprägnierte Hölzer aus dem Außenbereich, Dachbalken, Eisenbahnschwellen, etc.

Dachpappe: wird als Restmüll abgerechnet

Fenster, Türen  mit Glas komplett: Holz-, Aluminium-, PVC-Fenster

Heraklit: wird als nicht verwertbarer Bauschutt abgerechnet

Mineralwolle: Glas und Steinwolle muss luftdicht verpackt sein. Spezielle Big-Bags können auf dem WSH erworben werden

PVC: Fenster, Rollläden

Styroporplatten: mit Kleber oder verschmutzt werden wie Restmüll abgerechnet

Tapeten- und Tapetenreste: Restmüll

Teppichbodenreste: Restmüll

Verpackungen, verschmutzt: Restmüll


Alle Informationen zu den Wertstoffhöfen finden Sie in unserer Abfall-App:

Infos Wertstoffhöfe


Eine aktuelle Gebührenübersicht der Wertstoffhöfe Friedelsheim, Haßloch und dem AWZ Grünstadt finden Sie hier:

Gebühren




  


 
 
Abfallwirtschaftsbetrieb DÜW


zu den Seiten des AWB Bad Dürkheim

Kindertagespflege


zu den Seiten der Kindertagespflege

Wein und Gastgeber


Wein, Veranstaltungen, 
Gastgeber und mehr

" Pfälzer Lebensart"

Lust auf Urlaub und Genießen an der Deutschen Weinstraße Magazin Lebensart
mehr

Marathon Deutsche Weinstraße
Neue Wanderbroschüre


Entdeckungen per Fuß entlang der Deutschen Weinstraße durch´s Rebenmeer und Pfälzerwald mehr

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok