Leistungsbeschreibung

Das Auswärtige Amt bietet auf seiner Internet-Seite Reise- und Sicherheitshinweise für alle Länder an.
 
Die Reise- und Sicherheitshinweise enthalten Informationen für Reisende wie
  • landesspezifische Sicherheitshinweise,
  • allgemeine Reisehinweise,
  • Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige,
  • Besondere strafrechtliche Vorschriften,
  • besondere Zollvorschriften,
  • medizinische Hinweise. 
Spezielle Hinweise für - Kreis Bad Dürkheim

Unvorbereitetes Wegeilen bringt unglückliche Wiederkehr." (J. W. von Goethe)

Ob es sich um den geplanten Jahresurlaub, um eine Last-Minute-Reise oder um eine Geschäftsreise handelt - wir wollen, dass Sie wieder gesund nach Hause kommen!

Deshalb haben wir Ihnen hier exemplarisch einige Punkte aufgelistet, an die sie vor Reiseantritt auch denken sollten:

  • Reiseimpfberatung mit Festlegung und Terminierung der erforderlichen Reiseimpfungen
  • Informationen über allgemeine Maßnahmen zur Verhütung von Infektionskrankheiten (Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene, Schutz vor Insektenstichen,...)
  • Erforderliche Medikamente zum Schutz vor Malaria
  • Körperliche und psychische Belastung durch ungewohntes Klima und andere Lebensumstände
  • Abklärung der Flugreisetauglichkeit bzw. der Schiffsreisetauglichkeit
  • Ärztliche Untersuchung bei bestimmten sportlichen Aktivitäten (z. B. Tauchen)
  • Formale Einreisebestimmungen des Ziellandes
  • Umfang des erforderlichen oder gewünschten Versicherungsschutzes bedenken (z. B. Reise-Krankenversicherung, -Krankenrücktransport ...)
  • Art und Umfang der medizinischen Versorgungsmöglichkeiten vor Ort


Kinder:
Von touristischen Reisen in tropische oder subtropische Regionen wird abgeraten (einige Krankheiten, z. B. Malaria verlaufen bei Kindern schwerer als bei Erwachsenen, es sind zusätzliche Anwendungsbeschränkungen der Medikamente zur Vorbeugung einer Malaria zu beachten).
Bei Impfungen sind Mindestalter zu bedenken.

Schwangere:
Lebendimpfungen dürfen nicht verabreicht werden.
Reisen in Malaria-Gebiete möglichst auf die Zeit nach der Schwangerschaft verschieben.
Bei der Vorbeugung einer Malaria-Infektion mit Medikamenten muss eine strenge Risiko-Nutzen-Abwägung erfolgen.
Infektionen der Schwangeren können das ungeborene Kind in Mitleidenschaft ziehen.

Senioren:
Flugreisen belasten ältere Menschen stärker als jüngere (weniger Sauerstoff im Blut), eine Untersuchung auf Erkrankung des Herzens, des Kreislaufs und der Lungen wird empfohlen.
Bei bestimmten Vorerkrankungen treten Komplikationen bei der Malaria tropica schneller auf.

Patienten mit Vorerkrankungen:
Bei Grundkrankheiten, z. B. an Herz, Kreislauf, Lungen, Immunsystem, nach Milzentfernung, Nierenschwäche, Diabetes sollte eine ausführliche ärztliche Beratung vor Festlegung des Reiseziels in Anspruch genommen werden.

Denken Sie bitte bei der Zusammenstellung des Gepäcks auch an: 

  • Impfpass (Kopie bitte daheim hinterlegen)
  • Reiseapotheke (einschließlich ihrer bereits hier regelmäßig oder bedarfsmäßig eingenommenen Medikamente in ausreichender Menge)
  • Kosten einer etwaigen medizinischen Behandlung (oft Barzahlung erforderlich)
  • Adresse und Telefonnummer der deutschen Botschaft/ Vertretung im Zielland


Damit das Impfprogramm möglichst 10-14 Tage vor der Reise abgeschlossen werden kann, sollte baldmöglichst Kontakt mit dem Hausarzt oder einem reisemedizinischen Zentrum aufgenommen werden. Hierauf sollte auch bei einer Last-Minute-Reise nicht verzichtet werden.

Hilfreiche Informationen können Sie u. a. auch auf den unten aufgeführten Webseiten erhalten.

Wir beraten Sie gerne auch telefonisch während der Öffnungszeiten sowie persönlich nach vorheriger Terminvereinbarung.

Externe Links:

Uni Heidelberg Reisemedizin

Tropeninstitut Hamburg

Centrum für Reisemedizin

Reisemedizinischer Infoservice - fit for travel -


Welche Unterlagen werden benötigt?

Keine.

Welche Gebühren fallen an?

Keine.

Rechtsgrundlage

Was sollte ich noch wissen?

Zugeordnete Abteilungen

 
 
Abfallwirtschaftsbetrieb DÜW


zu den Seiten des AWB Bad Dürkheim

Kindertagespflege


zu den Seiten der Kindertagespflege

Wein und Gastgeber


Wein, Veranstaltungen, 
Gastgeber und mehr

" Pfälzer Lebensart"

Lust auf Urlaub und Genießen an der Deutschen Weinstraße Magazin Lebensart
mehr

Marathon Deutsche Weinstraße
Neue Wanderbroschüre


Entdeckungen per Fuß entlang der Deutschen Weinstraße durch´s Rebenmeer und Pfälzerwald mehr

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok