Leistungsbeschreibung

Spezielle Hinweise für - Kreis Bad Dürkheim

Salmonellen sind Bakterien, die Magen- und Darmerkrankungen verursachen können. Mangelnde Hygiene bei der Gewinnung, Herstellung und Behandlung von Lebensmitteln, sowie in der Küche oder im privaten Bereich, kann zu einer Übertragung der Salmonellen auf Lebensmittel führen.
Salmonellen gedeihen besonders gut auf Lebensmitteln, die einen hohen Gehalt an Wasser haben und reich an Eiweiß sind.

Zu diesen Lebensmitteln gehören vor allem: Hackfleisch und Fisch, rohes oder gebratenes Fleisch, bestimmte Fleischerzeugnisse wie z.B. frische Mettwurst und Aufschnitt, Geflügel und Wildfleisch, Krusten-, Schalen-, und Weichtiere, Eier und Eierspeisen, Milch- und Milchprodukte, Speiseeis, Mayonnaise und Feinkostsalate.

Die Vermehrung von Salmonellen und damit das Risiko einer Salmonellenvergiftung wird verhindert durch das Einhalten von drei Regeln beim Umgang mit Lebensmitteln:

  1. Ausreichendes Kühlen oder Gefrieren, d.h. nicht über 6ºC bzw. wenigstens -12ºC für gefrorene und - 18ºC für tiefgefrorene Lebensmittel.
  2. Eier und Eierspeisen sollten grundsätzlich im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  3. Größtmögliche Sauberkeit.

Beim Einkaufen von Lebensmitteln sollten beim Transport und bei der Lagerung auf Kühlung geachtet werden, z.B.: 

  • Lagern Sie empfindliche Lebensmittel niemals mehrere Stunden ungekühlt.
  • Kaufen Sie gefrorene und tiefgefrorene Ware nur in unbeschädigter Verpackung und ohne Reifansatz.
  • Kaufen Sie leicht verderbliche Speisen zuletzt ein und verbrauchen Sie diese Speisen bald.
  • Hackfleisch und Fisch sollten Sie immer am Einkaufstag verbrauchen bzw. zubereiten.
  • Kontrollieren Sie Kühl- und Gefrierschranktemperatur regelmäßig. 

Bei der Verarbeitung von Lebensmitteln ist Hitze wichtig: 

  • Kochen Sie warmgehaltene oder aufgewärmte vor dem Verzehr noch einmal auf.
  • Braten Sie Lebensmittel nicht nur an, sondern garen Sie Lebensmittel fertig.
  • Verwenden Sie für Speisen mit rohen Eiern, wie zum Beispiel Tiramisu, nur Eier, die nicht älter als 5 Tage sind (Legedatum beachten).
  • Braten Sie Spiegeleier immer von beiden Seiten an.
  • Erhitzen Sie ältere Eier immer gut durch.
  • Bemessen Sie beim Garen im Mikrowellenherd Garzeiten immer so, daß die Speisen auch im Innern gut durcherhitzt werden. Rühren Sie dabei regelmäßig um.
  • Nehmen Sie das Auftauen im Mikrowellenherd nur bei sofortiger Weiterverarbeitung vor.  

In jedem Fall ist es wichtig, im Umgang mit Lebensmitteln für große Sauberkeit zu sorgen: 

  • Waschen Sie sich vor jedem Umgang mit Lebensmitteln und nach jedem Toilettengang die Hände gründlich mit Seife.
  • Wechseln Sie Hand- und Geschirrtücher möglichst häufig.
  • Kochen Sie Wischtücher und Spülbürsten regelmäßig aus oder erneuern Sie sie regelmäßig.
  • Reinigen Sie Arbeitsflächen und -geräte nach jedem Arbeitsgang sorgfältig mit heißem Wasser und ggf. mit Spülmittel. 
     

Sollten Sie sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen eine Salmonellenvergiftung zugezogen haben, werden Sie dies einige Stunden nach dem Verzehr der verdorbenen Lebensmitteln bemerken.
Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall und Fieber sind die typischen Krankheitszeichen. Dann muss unverzüglich ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden. Besonders gefährdet sind Säuglinge und Kleinkinder sowie ältere und durch Krankheit bereits geschwächte Menschen.

(Quelle: Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.)

Salmonellen-Infektionen durch Reptilien- und Amphibienhaltung (PDF-Datei)

Zugeordnete Abteilungen

 
 
Abfallwirtschaftsbetrieb DÜW


zu den Seiten des AWB Bad Dürkheim

Kindertagespflege


zu den Seiten der Kindertagespflege

Wein und Gastgeber


Wein, Veranstaltungen, 
Gastgeber und mehr

" Pfälzer Lebensart"

Lust auf Urlaub und Genießen an der Deutschen Weinstraße Magazin Lebensart
mehr

Marathon Deutsche Weinstraße
Neue Wanderbroschüre


Entdeckungen per Fuß entlang der Deutschen Weinstraße durch´s Rebenmeer und Pfälzerwald mehr

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok