/ Familie, Frauen und Kinder / Jugend / Jugendarbeit/ Jugendbildung

Leistungsbeschreibung

Aufgabe der Jugendarbeit ist es, junge Menschen in ihrer Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu unterstützen. Weiter eröffnet die Jugendarbeit jungen Menschen die Möglichkeit, unsere Gesellschaft aktiv mitzugestalten und so eine jugendgerechte und zukunftsorientierte Gesellschaft zu bleiben oder zu werden. Jugendarbeit unterstützt Jugendliche, die Kernherausforderungen der Lebensphase Jugend, Qualifizierung, Verselbständigung und Selbstpositionierung zu meistern. Die Angebote der Jugendarbeit sollen an den Bedarfen und Interessen junger Menschen anknüpfen, von ihnen mitbestimmt werden, sie zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Teilhabe sowie Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen.

Die Jugendarbeit ist eine Pflichtleistung des Trägers der öffentlichen Jugendhilfe und ein eigenständiger Teil der Jugendhilfe. Die Jugendhilfe nimmt u.a. Erziehungs- und Bildungsaufgaben wahr und tritt für die Anliegen und Interessen junger Menschen in der Öffentlichkeit ein.

Konkret können unter Jugendarbeit vielfältige pädagogische, nicht kommerzielle, erlebnis- und erfahrungsbezogene Angebote in der Freizeit von Kindern und Jugendlichen verstanden werden. Zentral werden diese Angebote durch ein hohes Maß eigenverantwortlicher Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen geprägt. Auch  spiegelt sich in den Angeboten der Jugendarbeit wider, dass Jugendarbeit in einem besonders hohen Maße durch ehrenamtliches und freiwilliges Engagement junger Menschen geprägt ist. Darüber hinaus hat die Jugendarbeit dafür Sorge zu tragen, dass eine geeignete soziale Infrastruktur für Kinder und Jugendliche in den unterschiedlichen Gemeinwesen bereitgehalten wird.

Angebote der Jugendarbeit werden getragen von freien Trägern der Jugendhilfe, dazu gehören im Besonderen Jugendverbände, aber auch Vereine, Initiativen u.a. und öffentlichen Trägern, im Besonderen durch den die Jugendämter, aber auch durch Kommunalverbände, Ortgemeinden und Städten.

Spezielle Hinweise für - Kreis Bad Dürkheim

Der Bereich Jugendbildung und -beratung besteht aus:

1. Jugendbildung

Kulturelle Angebote und Freizeitmaßnahmen, z. B. Kinder- und Jugendfreizeiten, Kinderfeste, Konzerte, Theater, Aktionen gegen Fremdenfeindlichkeit, Aufklärungsaktionen zum Thema: Freundschaft, Liebe und Sexualität, Veranstaltungen im Bereich Drogenprävention, Mädchenkulturtage etc.

2. Jugendberatung, Kooperation

  • mit im Landkreis vertretenen Jugendverbänden und dem Kreisjugendring (Beratung und finanzielle Förderung der Verbände), mit Häusern der Jugend und Jugendtreffs, den Beratungsstellen für Alleinerziehende und Mädchenarbeit sowie den Projekten zur Gewaltprävention im Landkreis Bad Dürkheim.
  • Beratung und Information zum Thema Führungszeugnisse für neben- und ehrenamtlich tätige Personen in der Jugendhilfe
  • Fortbildungsveranstaltungen für MitarbeiterInnen der offenen und verbandlich organisierten Kinder- und Jugendarbeit zu aktuellen Themen.

3. erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Kinder-/Jugendschutz, mehr zum Thema finden Sie unter http://www.jugend.rlp.de/.

4. Schulsozialarbeit

--------------------------------------------------------------------------------

Linkliste zum Thema Jugendbildung / Jugendberatung  

  • Das Internet ist aus dem Alltag der meisten Jugendlichen nicht mehr weg zu denken. Auch die rechtsextremistische Szene nutzt das Internet seit Jahren zur Kommunikation und zu Werbezwecken.
    Vor diesem Hintergrund wurde im Landesjugendamt die Idee einer Informations- und Kommunikationsplattform für Jugendliche, Eltern und Fachkräfte zum Themenbereich Rechtsextremismus entwickelt. Die bisherigen Erfahrungen aus der Elterninitiative gegen Rechts waren dafür eine wichtige Grundlage.

  • Informationen zum Lokalen Aktionsplan 'Toleranz fördern - Kompetenz stärken' im Landkreis Bad Dürkheim"
  • Das Magazin   basta - Mach mit - Nein zur Gewalt als informative Internetseite mit vielfältigen Angeboten für Jugendliche, Eltern, Schüler, Lehrer und Lehrerinnen sowie sonstige Interessierte.
  • Unter www.handeln-handinhand.de erhalten Sie die Möglichkeit, den Inhalt von Websiten in Bezug auf vorhandene Auffälligkeiten zu prüfen bzw. zu melden. Hierdurch wird automatisch ein Prüfungsprozess zur Verbesserung von Internetfiltern für Schulen, zu Hause und in Kinder- und Jugendschutzeinrichtungen eingeleitet. Durch Ihre Hilfe können schon nach 48 Stunden Kinder und Jugendliche aufgrund der Verbesserung der Wirksamkeit von Internetfiltern noch stärker geschützt werden. Weiter können Sie eine Weiterleitung an die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) veranlassen. Diese kann dann ein Beschwerde- oder Indizierungsverfahren auslösen.
  • Beratungsangebot für Jugendliche
  • Wer im Rahmen von Vereinen aktiv ist, muss in vielen Bereichen bewandert sein.
    Eine große Hilfe dabei sind die Seiten von www.vereinsknowhow.de:
    Hier finden sich rechtliche Tipps, Sammlungen von Urteilen, Formblätter usw.
    Ein großer Teil des Angebotes ist zwar kostenpflichtig, allein der – kostenlose – Newsletter liefert allerdings schon wertvolle Informationen für die eigene Arbeit
  •  Ferienbörse Rheinland-Pfalz
  • www.jugend.rlp.de
  • Landesjugendring Rheinland-Pfalz

Rechtsgrundlage

Spezielle Hinweise für - Kreis Bad Dürkheim

§ 13 Achtes Sozialgesetzbuch (SGB VIII)

Zugeordnete Abteilungen

 
 
Abfallwirtschaftsbetrieb DÜW


zu den Seiten des AWB Bad Dürkheim

Kindertagespflege


zu den Seiten der Kindertagespflege

Wein und Gastgeber


Wein, Veranstaltungen, 
Gastgeber und mehr

" Pfälzer Lebensart"

Lust auf Urlaub und Genießen an der Deutschen Weinstraße Magazin Lebensart
mehr

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok