Ortsgemeinde Bobenheim am Berg


Ein origineller Weinbrunnen


Ein attraktiver Wohnort ist Bobenheim am Berg in der Verbandsgemeinde Freinsheim. An der Parallelstraße zur B 271 (Deutsche Weinstraße) am Hang zwischen Bad Dürkheim-Leistadt und Kleinkarlbach gelegen haben die knapp 800 Einwohner des gepflegten Winzerdorfes, aber auch ihre Gäste einen herrlichen Blick über das hügelige "Rebenmeer" in die Rheinebene.

In der Geschichte sind am Anfang, im 8. Jahrhundert, einige Fragezeichen. War das im Lorscher Kodex 769 erwähnte "Babinheim" wirklich das heutige Bobenheim am Berg oder der gleichnamige Ort in der Ebene? Noch 1315 ist von einem "Babenheim" die Rede, möglicherweise eine Wüstung, an die sich die Historiker halten. Sicher ist aber, dass das Kloster Höningen hier begütert war, sehr wahrscheinlich auch das Kloster Rosenthal.

Eine Niederschrift, nach der das Kloster Murbach 1309 erneut einen Leininger Grafen mit Besitz belehnte, nennt auch die Nachbarorte Leistadt, Weisenheim am Berg, Battenberg und Kleinkarlbach. Schließlich gehörte das Dorf den Leininger Grafen (sie herrschten hier bis zur französischen Revolution), die 1566 die Reformation durchsetzten.

Dadurch wurde die zu Beginn des 14. Jahrhunderts erbaute Kirche St. Maria lutherisch. Im 15. Jahrhundert wurde sie umgebaut. Heute ist die evangelische Pfarrkirche ein Saalbau mit dreiseitig geschlossenem, ehemals gewölbtem Chor. Erst seit 1844 haben die Katholiken wieder ein eigenes Gotteshaus, das St. Nikolaus geweiht ist. Dieser Bau ist ein kleiner Saalbau mit rund geschlossenem Chor. Der Westturm stammt von 1929. Zwei Heiligenfiguren (1730) und eine Muttergottes (1770) sind sehenswert.

Die Bewohner von Bobenheim am Berg haben dem Wein und seinem friedlichen Charakter ein Denkmal gesetzt: Ein origineller Brunnen zeigt ein Fässchen, auf dem ein froher Zecher sanft eingeschlummert ist.


Drei Neubaugebiete, zum Teil in waldreicher Umgebung, haben die Einwohnerzahl stark anwachsen lassen. Seit 1979 ist das 1875 errichtete Schulhaus ein Dorfgemeinschaftshaus.
Kurz vor der Jahrtausendwende entstand ein großer Zeltplatz der Pfadfinder. In der Adventszeit lockt ein romantischer Markt, der "Belzenickelmarkt", Menschen aus dem gesamten Rhein-Neckar-Raum in den Ort zwischen Reben und Wald.


Links:

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok