Wirtschaft

Wirtschaft im Landkreis Bad Dürkheim

In den 48 Gemeinden des Landkreises leben auf einer Fläche von rund 590 Quadratkilometern über 130.000 Einwohner in einem wahren Paradies zwischen Wald und Reben, über das sich geschichtsträchtige Burgen und Denkmäler erheben.
Zu den herausragenden Merkmalen des Landkreises gehören die landschaftliche Attraktivität, der hohe Wohn- und Freizeitwert, die Klimagunst und die südländische Atmosphäre, die der Region den Beinamen „Toskana Deutschlands“ verliehen hat. Kennzeichnend sind aber auch die industrieerfahrene Bevölkerung, die gute Erschließungsinfrastruktur und die Grenzoffenheit, die ihre Ursache nicht zuletzt in der Aufgeschlossenheit der Pfälzer hat.

Von Bockenheim im Norden bis Neustadt wird der Landkreis Bad Dürkheim von der Deutschen Weinstraße durchzogen, beliebtes Ziel für Gäste aus aller Welt. Dabei steht nicht der Rummel im Vordergrund sondern die Erholung vom Stress des Alltags. Mit einem breitgefächerten Freizeitangebot, mit historischen Sehenswürdigkeiten, ausgezeichneten Hotels und Gasthöfen, exklusiven Tagungsstätten bis hin zum Urlaub auf dem Winzer- und Bauernhof bietet der Landkreis seinen Gästen alles, was das Herz begehrt. Die berühmtesten Weinlagen der Welt, die bekanntesten Weinstädte und Winzerdörfer stehen für den besonderen Reiz der Deutschen Weinstraße. Blühende Mandelbäume im Frühjahr und die Weinlese im Herbst kennzeichnen den Charakter des Landkreises, in dessen mildem Klima Feigen und Zitronen gedeihen.

Herausragend ist die besondere Verbindung zwischen Wein und Wald, die mit - den attraktiven Erholungsmöglichkeiten - wirtschaftlich von attraktiver Bedeutung ist. Die Hälfte der Kreisfläche gehört zu der herrlichen Landschaft des UNESCO Biosphärenreservats  Pfälzerwald-Nordvogesen, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet und Naturpark Deutschlands, der durch ein gut markiertes und ausgebautes Wanderwegenetz erschlossen ist.

Wer sich als Unternehmen hier ansiedelt, hat es nicht weit zu den nahegelegenen Wirtschaftszentren

  • Rhein-Main (Frankfurt, Wiesbaden, Mainz, Darmstadt) und
  • Rhein-Neckar-Dreieck (Ludwigshafen, Mannheim, Heidelberg).

Bis zum Flughafen Frankfurt am Main oder Baden Airpark sind es weniger als 60 Autobahnminuten.
Regionale Flugplätze gibt es in Mannheim, Worms und Speyer, Verkehrslandeplätze in Bad Dürkheim und Lachen-Speyerdorf.

ICE-Bahnhöfe in Neustadt an der Weinstraße und Mannheim sorgen für eine schnelle Anbindung an die Wirtschaftsmetropolen. Mit S-Bahn-Verkehr und dem Regionalexpress besteht ein ausgezeichneter Öffentliche Personennahverkehr - im Verkehrsverbund Rhein-Neckar mit attraktiven Ticket- und Mobilitätskonzept sowie Bus- und Bahnliniennetz.
Als Modellregion "Tourismus für ALLE" bauen wir auf eine attraktive und barrierefreie Infrastruktur.

An das europäische Fernstraßennetz ist der Landkreis Bad Dürkheim über Autobahnanbindungen bei Grünstadt, Bad Dürkheim und Haßloch (A6, A61, A65, A650) angebunden.

Links:

Zahlen und Fakten

Bus- und Bahnlinien im Landkreis

Freizeit- und Tourismusportale der Pfalz und Deutsche Weinstraße

App mit Veranstaltungskalender und Tourenplaner


Im Immobilienportal www.standorte-rhein-neckar.de können Sie Ihre Gewerbeimmobilien kostenlos anbieten oder aber direkt nach geeigneten Grundstücken, Büroräumen, Ladenflächen oder Hallen suchen....


>> mehr

Behördenwege leicht gemacht

>> mehr

Leben und Arbeiten ... wo andere Urlaub machen

>> mehr

/ 13 Grundsatzplanung, Kreisentwicklung, ÖPNV / Frau Regina Schmitt

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen

Anschrift

Gebäude: Kreisverwaltung
Raum-Nr.: B 306
Philipp-Fauth-Straße 11
67098 Bad Dürkheim 

Zugeordnete Abteilungen

Zuständige Leistungen

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok