Leistungsbeschreibung

Unternehmerinnen und Unternehmern, die in Rheinland-Pfalz investieren wollen und/ oder bereits unternehmerisch tätig sind, können, sofern die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt werden, durch verschiedene Förderprogramme unterstützt werden.

Spezielle Hinweise für - Kreis Bad Dürkheim

Wirtschaft im Landkreis Bad Dürkheim

In den 48 Gemeinden des Landkreises leben auf einer Fläche von rund 590 Quadratkilometern über 130.000 Einwohner in einem wahren Paradies zwischen Wald und Reben, über das sich geschichtsträchtige Burgen und Ruinen erheben.
Zu den herausragenden Merkmalen des Landkreises gehören die landschaftliche Attraktivität, der hohe Wohn- und Freizeitwert, die Klimagunst und die südländische Atmosphäre, die der Region den Beinamen „Toskana Deutschlands“ verliehen hat. Kennzeichnend sind aber auch die industrieerfahrene Bevölkerung, die gute Erschließungsinfrastruktur und die Grenzoffenheit, die ihre Ursache nicht zuletzt in der Aufgeschlossenheit der Pfälzer hat.

Von Bockenheim im Norden bis Neustadt wird der Landkreis Bad Dürkheim von der Deutschen Weinstraße durchzogen, beliebtes Ziel für Gäste aus aller Welt. Dabei steht nicht der Rummel im Vordergrund sondern die Erholung vom Stress des Alltags. Mit einem breitgefächerten Freizeitangebot, mit historischen Sehenswürdigkeiten, ausgezeichneten Hotels und Gasthöfen, exklusiven Tagungsstätten bis hin zum Urlaub auf dem Winzer- und Bauernhof bietet der Landkreis seinen Gästen alles, was das Herz begehrt. Die berühmtesten Weinlagen der Welt, die bekanntesten Weinstädte und Winzerdörfer stehen für den besonderen Reiz der Deutschen Weinstraße. Blühende Mandelbäume im Frühjahr und die Weinlese im Herbst kennzeichnen den Charakter des Landkreises, in dessen mildem Klima Feigen und Zitronen gedeihen.

Neben dem Wein bietet der Landkreis Bad Dürkheim mit seinem Wald eine nicht minder attraktive Erholungsmöglichkeit. Die Hälfte der Kreisfläche gehört zu der herrlichen Landschaft des Pfälzerwaldes, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet und Naturpark Deutschlands, der durch ein gut markiertes und ausgebautes Wanderwegenetz erschlossen ist.

Wer sich als Unternehmen hier ansiedelt, hat es nicht weit zu den nahegelegenen Wirtschaftszentren

  • Rhein-Main (Frankfurt, Wiesbaden, Mainz, Darmstadt) und
  • Rhein-Neckar-Dreieck (Ludwigshafen, Mannheim, Heidelberg).

Bis zum Flughafen Frankfurt am Main sind es weniger als 60 Autobahnminuten.
Regionale Flugplätze gibt es in Ludwigshafen, Mannheim und Speyer, einen Verkehrslandeplatz in Bad Dürkheim.

ICE-Bahnhöfe in Neustadt an der Weinstraße und Mannheim sorgen für eine schnelle Anbindung an die Wirtschaftsmetropolen. Mit der Inbetriebnahme des S-Bahn-Verkehrs Ende 2003 wurde der ausgezeichnet funktionierende ÖPNV noch attraktiver.

An das europäische Fernstraßennetz ist der Landkreis Bad Dürkheim über Autobahnanbindungen bei Grünstadt, Bad Dürkheim und Haßloch (A6, A61, A65, A650) angebunden.

Welche Fristen muss ich beachten?

Interessente müssen ihren Antrag zwingend vor Maßnahmebeginn bei der ISB einreichen. Zum förderschädlichen Maßnahmebeginn wird bereits der Abschluss eines der Ausführung zuzurechnenden Vertrages gerechnet.

Anträge / Formulare

Die Antragsformulare sind auf der Internetseite der ISB erhältlich. Die für eine Bearbeitung der Anträge notwendigen Unterlagen sind aus dem Antrag ersichtlich beziehungsweise sie werden ergänzend von der ISB angefordert.

Was sollte ich noch wissen?

Die Rechtsgrundlagen sind abhängig vom jeweiligen Förderprogramm.

Zuständige Mitarbeiter

 
 
Wein und Gastgeber


Wein, Veranstaltungen
Gastgeber und mehr

" Pfälzer Lebensart"
Lust auf Urlaub und Genießen an der Deutschen Weinstraße
mehr
Pfalzcard



Wanderbroschüre


Entdeckungen per Fuß entlang der Deutschen Weinstraße durch´s Rebenmeer und Pfälzerwald mehr

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok